VG-Wort Pixel

iOS 8.0.2 für iPhone und iPad Apple schiebt Update vom Update nach


Erst #Bentgate, dann das verpatzte Update für das neue Betriebssystem: Bei Apple hakt es zurzeit. Für die zurückgezogene Neuversion von iOS 8 gibt es nun eine aktualisierte Software zum Download.

Apple hat mit einer erneuten Aktualisierung seines iPhone-Betriebssystems iOS auf die jüngsten Kundenbeschwerden reagiert. Seit Donnerstagabend bietet das Unternehmen Kunden die Version iOS 8.0.2 an und verspricht, die Probleme damit zu beheben. Die am Tag zuvor veröffentlichte Version iOS 8.0.1 hatte eigentlich einige Fehlfunktionen der in der vergangenen Woche veröffentlichten neuen System-Software beheben sollen - sorgte dabei aber selbst für neue Probleme. So beklagten sich Nutzer, ihre Telefone hätten sich nicht mehr in Mobilfunk-Netze einwählen können und der Fingerabdruck-Sensor habe nicht mehr funktioniert.

Für Spott und Ärger sorgte bei den Apple-Jüngern zudem die "Biegbarkeit" des neuen iPhones 6 Plus. Das größere Gerät kann mit bloßer Hand verbogen werden. Laut Apple beschwerten sich aber bisher nur neun Nutzer über das sogenannte Bentgate. Das Modell sei ausgiebig auf Belastungsfähigkeit getestet worden, erklärte der Konzern. Der Computerhersteller hatte allein am ersten Wochenende mehr als zehn Millionen Geräte der beiden neuen Modelle iPhone 6 und des iPhone 6 Plus verkauft.

Apple-Aktien waren angesichts der wenig schmeichelhaften Nachrichten zuletzt um vier Prozent abgesackt. Dadurch hatte das Unternehmen aus dem Silicon Valley rund 24 Milliarden Dollar an Börsenwert verloren. Mit dem iPhone 6 und 6 Plus will Apple dem südkoreanischen Rivalen Samsung Marktanteile im hart umkämpften Smartphone-Geschäft abnehmen.

cf/nik/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker