VG-Wort Pixel

iPhone 6 Apples biegbares Handy: So schimpft Twitter


Unter dem Hastag "bentgate" schimpft gerade die Twitter-Gemeinde über das biegbare neue iPhone 6. Draufsetzen, hämmern oder doch die Nudelholz-Variante? Die #bentgate-Tweets zum Nachlesen.

Apple tut sich schwer mit der neuen Version seines iPhone-Betriebssystems iOS. Nun hat das Unternehmen die Aktualisierung seines iPhone-Betriebssystems iOS wegen Beschwerden von Nutzern schnell wieder zurückgezogen. Die Version iOS 8.0.1 sollte einige Fehlfunktionen der vergangene Woche veröffentlichten neuen System-Software beheben - sorgte dabei aber selbst für neue Probleme. So beklagten sich Nutzer, ihre Telefone hätten sich nicht mehr in Mobilfunk-Netze einwählen können und der Fingerabdruck-Sensor habe nicht mehr funktioniert.

Zudem machen im Internet seit einigen Tagen Berichte die Runde, wonach sich das dünne Aluminium-Gehäuse der neuen iPhones leicht verbiegen könne. Unter dem Hashtag "#bentgate" gibt es nun böse Schelte für den Konzern.

#bentgate Tweets

Als "Reparatur Kit für iPhone 6 Plus" wurde beispielsweise auch ein Nudelholz gepostet. Auch die Schokoladenfirma Ritter Sport sprang auf den Trend auf, zeigt eine Werbung mit einer geknickten Tafel mit den Worten "Knicken statt biegen". Andere fragen: Gibt es eigentlich Dosenpfand für das Alu-Handy? Doch auch die Nutzer beschimpfen sich gegenseitig: Man solle eben nicht mit dem Hammer auf das Handy schlagen, das mache man mit einem neuen Auto schließlich auch nicht. Doch es finden sich auch nützliche Ratschläge: So solle man das iPhone einfach jeden Tag andersherum in die Hosentasche schieben - so vermeide man das Verbiegen.

Apple veröffentlicht Anleitung zu iOS

Apple veröffentlichte inzwischen eine Anleitung, #link;http://www.stern.de/digital/ios-801-fuer-iphone-und-ipad-apple-zieht-fehlerhaftes-update-zurueck-2140711.html;wie betroffene Nutzer zur vorherigen Software-Version iOS 8 zurückkehren können#. Für die nächsten Tage wurde ein neues Update angekündigt, das die alten und neuen Probleme beheben soll.

Bei iOS 8 gibt es unter anderem einen Fehler in dem Service HealthKit zur Auswertung von Gesundheits-Daten, der ein Zusammenspiel mit Fitness-Apps verhindert. Die Software-Pannen sind ein Wermutstropfen für den erfolgreich angelaufenen Start der beiden neuen Modelle iPhone 6 und iPhone 6 Plus.

mia/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker