HOME
+++ Live-Blog Nachlese +++

iPhone-Event: Das große iPhone 7 wird richtig teuer

Apple hat das neue iPhone 7 vorgestellt. Der stern war live vor Ort für Sie dabei und kann verraten, was Apple noch so aus dem Hut zauberte. Unser Live-Blog vom Apple-Event zum Nachlesen.

Apple zeigte am Mittwochabend das iPhone 7. Doch Tim Cook und Co. hatten noch jede Menge Überraschungen in petto - wie Super Mario auf dem iPhone. Wir waren live vor Ort und bringen Sie mit diesem Live-Blog zum Nachlesen auf den neuesten Stand.

Das große iPhone 7 wird richtig teuer

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Damit dürfte die Show vorbei sein. Alle News zum Nachlesen gibt es gleich auf stern.de, auch die deutschen Preise reichen wir schnellstmöglich nach. Wir stürzen uns derweil in die Hands-on-Area und probieren die insgesamt sechs neuen Geräte aus. Unsere ersten Eindrücke gibt es dann morgen früh auf stern.de. Wir danken für's Mitlesen.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Die Keynote wird beendet von Sia. Sie spielt ihren neuen Song das erste Mal live.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Cook fasst den Abend noch einmal zusammen. Das war's vermutlich, es gibt kein One more Thing.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Cook fasst den Abend noch einmal zusammen. Das war's vermutlich, es gibt kein One more Thing.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Die Vorbestellung beginnt am 9. September. Im Handel stehen die Smartphones ab 16. September.
    iOs 10 wird am 13. September zum Download bereitgestellt. Die neuen AirPods kommen im Oktober und kosten 159 Euro.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Nun zum Wichtigsten, den Preisen: Die Preise bleiben identisch. Allerdings gibt es jetzt mehr Speicher. Das Basis-Modell hat 32 GB, die mittlere Variante 128 GB und das größte Modell sogar 256 GB. Ein Schnäppchen sind die Smartphones damit immer noch nicht, aber man muss sich nicht mehr mit mickrigen 16 GB herumärgern.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Noch einmal die wesentlichen Funktionen des iPhone 7. Das iPhone 7 Plus ist größer (5,5 statt 4,7 Zoll) und hat eine Doppelkamera, ansonsten ist die Ausstattung identisch.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Das iPhone 7 Plus soll eine Stunde länger durchhalten als das iPhone 6s Plus. Nett, ein Akkuwunder wird die aktuelle Generation aber auch nicht.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Adobe Lightroom läuft auf dem iPhone 7.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Der A10 Fusion hat vier Kerne. Zwei für Rechenpower, zwei die effizienter arbeiten sollen, um die Akkulaufzeit zu erhöhen. Auch so etwas kennt man bereits von anderen Herstellern. Laut Schiller ist es "der schnellste Chip in einem Smartphone aller Zeiten". Vor allem Gamer sollen davon profitieren. Der Chip soll etwa in Echtzeit Reflektionen in Videospielen berechnen können.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Und nun: Performance. Es geht um den Chip im iPhone 7 , der A10 Fusion. Gegen ihn werden aktuelle Android-Smartphones alt aussehen. Schon der Prozessor im iPhone 6s zog das aktuelle Galaxy Note 7 mühelos ab. Der A10 ist noch einmal 50 Prozent schneller als der A9.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Jetzt geht es um Apple Pay, das kontaktlose Bezahlen. Der Bezahldienst kommt nach Japan. Die Technik ist auch nach zwei Jahren noch nicht in Deutschland verfügbar.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Beats bringt drei neue Kopfhörer auf den Markt, die den Chip der AirPods nutzen - darunter eine überarbeitete Version der Solo Wireless.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Die Kopfhörer sollen sich mit einem Knopfdruck verbinden lassen. Ob das wirklich so einfach klappt, werden wir später ausprobieren - daran sind schon andere Firmen gescheitert. Die AirPods sollen sich auch mit der AppleWatch verbinden lassen.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Die AirPods mit Ladebox.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    "Wir glauben an eine kabellose Zukunft", erklärt Jony Ive. Die Kopfhörer erkennen automatisch wenn sie eingesteckt sind. Sie erkennen automatisch die Vibrationen der Stimme und aktivieren dann das Mikrofon. Und Siri ist ebenfalls eingebaut. Die Akkulaufzeit liegt bei fünf Stunden.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Warum begräbt Apple die Klinke? Schillers Erklärung ist kurz: "Courage", "Mut". Das wird noch für Diskussionen sorgen.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich

    Die neuen Lightning-Kopfhörer und der - etwas sperrig aussehende - Adapter für 3,5mm-Klinken wird im Lieferumfang enthalten sein.

  • Christoph Fröhlich
    • Christoph Fröhlich