VG-Wort Pixel

Jubiläums-Smartphone Apple verrät Geheimnis des iPhone 8

iOS11: Diese zehn coolen Features bekommt Ihr iPhone und iPad
1. Kamera
Dank einer neuen Komprimierung brauchen Bilder und Videos nur noch halb so viel Platz.
 
2. Neuer App Store
Der App Store wurde umgebaut. So gibt es jetzt einen eigenen Games-Bereich.
 
3. Live Photos
Neue Effekte für Live Photos – etwa Endloswiederholungen. Aufnahmen können jetzt vorwärts oder rückwärts laufen für den kreativen Effekt.
 
4. Siri
Der Sprachassistent Siri wird cleverer und hat eine neue Stimme. Außerdem kann er Sätze in andere Sprachen übersetzen.
 
5. Kontrollcenter 
Wlan aus, Bluetooth an: Das Kontrollzentrum kann man jetzt an die eigenen Vorlieben anpassen. Neue Steuerungen können hinzugefügt werden.
 
6. Datei-App
Alle Dateien sind jetzt übersichtlich in einer App gebündelt, etwa die zuletzt verwendeten Dokumente. Auch die, die bei Diensten wie Dropbox oder Google Drive gesichert sind.
 
7. Drag and Drop
Mit Split View ist Multitasking noch einfacher. Dateien können jetzt von einer App in die andere bewegt werden.
 
8. Sperrbildschirm
Um alle Benachrichtigungen zu sehen, muss man einfach im Sperrbildschirm nach oben wischen.
 
9. Apple Music
Man sieht, welche Songs und Playlists die Freunde hören.
 
10. Maps
Es gibt jetzt auch Indoor-Karten – finden Sie Ihren Weg in Flughäfen und Einkaufszentren auf der ganzen Welt.
Mehr
In wenigen Wochen soll das iPhone 8 vorgestellt werden. Was das Jubiläums-Smartphone kann und wie es aussieht - das ist alles noch Top Secret. Nun wurden zwei Details enthüllt.

Für Apple wird es allmählich ernst: Bleibt der Konzern seinem alljährlichen Rhythmus treu, wird in anderthalb Monaten das neue iPhone vorgestellt. Und in diesem Jahr muss alles sitzen, immerhin handelt es sich um das zehnjährige Jubiläums-iPhone. Wie das aussieht und was es können wird, dazu schweigt Apple wie immer beharrlich. Doch die Gerüchteküche brodelt seit Monaten. Nun wurden einige Gerüchte zum iPhone 8 indirekt ausgerechnet von Apple selbst bestätigt.

iPhone 8 mit wenig Rand

Der Software-Entwickler Steven Troughton-Smith entdeckte in der Firmware des HomePod - Apples Siri-Lautsprecher, der Ende des Jahres in den USA erscheint - mehrere Hinweise auf die nächste iPhone-Generation. So finden sich darin drei Platzhalter-Vektorgrafiken namens D20, D21 und D22. D20 und D21 sollen das iPhone 7s und iPhone 7s Plus sein. Hinter dem Kürzel D22 soll sich das Jubiläums-Smartphone verbergen, das in der Gerüchteküche als iPhone 8, iPhone Pro oder iPhone X kursiert.

Zeigt diese Grafik die Form des neuen iPhone 8?
Zeigt diese Grafik die Form des neuen iPhone 8?
© https://twitter.com/stroughtonsmith

Die Grafik bestätigt Berichte, wonach das nächste iPhone ein beinahe die gesamte Frontseite bedeckendes Display haben soll. Nur rund um die Frontkamera soll es eine Aussparung geben.

iPhone 8 mit Gesichts-Scanner

Ein weiterer Hinweis: In der HomePod-Firmware gibt es beim D22 einen Codeschnipsel namens "BKFaceDetect". Seit Monaten gibt es Gerüchte, dass man das kommende iPhone nicht nur mit dem Fingerabdruck, sondern auch mit dem Gesicht entsperren kann. Dank Infrarotscanner wird das auch bei Dunkelheit funktionieren.

Eine ähnliche Technik bieten bereits andere Hersteller, bislang war aber keine Lösung wirklich sicher. Der Chaos Computer Club (CCC) konnte den iris-Scanner des Galaxy S8 etwa mit einem Foto, das auf eine Kontaktlinse geklebt wurde, austricksen. Dementsprechend gespannt darf man sein, ob Apple die Technik nicht nur komfortabel, sondern auch sicher gestalten kann.

+++ Hier finden Sie weitere Gerüchte zum iPhone 8 +++

Tests von stern.de


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker