HOME

Stern Logo iPhone

Apple-Smartphone: Neue Fotos des iPhone 6 aufgetaucht

Am 9. September wird Apple das iPhone 6 vorstellen - womöglich sogar in zwei verschiedenen Ausführungen. Nun sind Bilder aufgetaucht, die neue Details des Top-Smartphones zeigen sollen.

Von Christoph Fröhlich

Echt oder Fake? Bilder des russischen Smartphone-Fertigers "Feld & Volk" zeigen neue Details des angeblichen iPhone 6.

Echt oder Fake? Bilder des russischen Smartphone-Fertigers "Feld & Volk" zeigen neue Details des angeblichen iPhone 6.

Das iPhone 6 wirft seine Schatten voraus: In knapp vier Wochen, am 9. September, wird Tim Cook die Bühne des kalifornischen Moscone Center betreten und die neue Generation des Apple-Smartphones vorstellen.

Mittlerweile gilt als ausgemacht, dass das Kult-Handy gleich zweimal wachsen wird, es soll ein 4,7- und eine 5,5-Zoll-Modell des iPhone 6 geben. Zum Vergleich: Das Display des iPhone 5S misst vier Zoll und ist damit das kleinste unter den aktuellen Top-Smartphones. Bildes des 4,7-Zoll-Screens kursieren derzeit auf diversen Apple-Blogs.

Wie immer hält sich Apple bedeckt, sowohl was den Termin der Vorstellung als auch die Ausstattung der nächsten iPhone-Generation betrifft. Doch die Gerüchteküche brodelt bereits heftig - nun sind neue Bilder von angeblichen Bauteilen aufgetaucht.

Das iPhone 6 soll größer werden. Eine gute Entscheidung?

Kratzresistenter Apfel

Das US-Portal "MacRumors" hat Fotos vom russischen Smartphone-Veredler "Feld & Volk" erhalten, die die Rückseite des iPhone 6 mit 4,7-Zoll-Screen zeigen sollen. Auf einem der Bilder ist eine Gehäuseaussparung für die Lautstärketasten zu sehen, was den Schluss nahelegt, dass die Bedienknöpfe tiefer eingelassen sind als beim Vorgänger. Der Vorteil: Mit tiefergelegten Tasten ist es nicht mehr so einfach möglich, versehentlich die Lautstärke zu ändern.

Ein weiteres Foto zeigt das Apple-Logo der Rückseite. Dieses wurde offenbar wie im Ur-iPhone aus dem Jahr 2007 ins Gehäuse eingelassen. Laut Feld & Volk komme auf dem Logo eine Speziallegierung zum Einsatz, die extrem robust gegen Kratzer ist. Der Wahrheitsgehalt der Bilder ist wie immer zweifelhaft. Zwar zeigte das russische Unternehmen bereits im Juli Fotos und Videos von Bauteilen, die das Gehäuse des iPhone 6 zeigen sollen - allerdings könnte es sich auch nur um einen PR-Coup für den Smartphone-Fertiger handeln.

Die technischen Details sind bislang ein gut gehütetes Geheimnis. Der Prozessor wird vermutlich flinker werden, zudem soll ein schnellerer Wifi-Chip verbaut sein. Erwartet wird außerdem ein zuverlässigerer Fingerabdruckscanner und ein NFC-Chip - damit könnte man etwa kabellos an der Kasse zahlen. Als Betriebssystem wird iOS 8 zum Einsatz kommen.

Sieht so das iPhone 6 aus? Konzeptentwurf des Designers Martin Hajek

Sieht so das iPhone 6 aus? Konzeptentwurf des Designers Martin Hajek

Beide iPhone-6-Modelle aus Metall

Laut dem "Wall Street Journal" werden beide Modelle des iPhone 6 mit Metallgehäusen ausgestattet sein. Im vergangenen Jahr setzte Apple beim iPhone 5C auf knallbunte Kunststoffgehäuse. Insgesamt wird sich der Look an den Vorgängern orientieren, das Telefon wird nur etwas flacher, runder - und größer.

Hier können Sie dem Verfasser auch auf Twitter folgen.

Der Autor Christoph Fröhlich auf Google+

Themen in diesem Artikel