HOME

Neue Emojis: Baguette, Gurke, Möhre: Die Aubergine hat ab jetzt Konkurrenz

Heute vergrößert sich die Auswahl an Emojis – Grund zur Freude für alle, die ohne viele Worte auskommen. Und für diejenigen, die eigentlich etwas ganz anders sagen wollen, als auf den Bildchen zu sehen ist.

Neue Emojis

Wurde mit Vorfreude erwartet: Die neuen Emojis gibt es ab dem 21. Juni

Wer sich bislang mit Pfirsich und Aubergine begnügen musste, wenn er ein bisschen dirty talk übers Smartphone senden wollte, kann sich nun freuen. Am 21. Juni werden mit einem Unicode-Update 72 neue Emojis in die Kommunikationswelt entlassen. Einige von ihnen dürften der guten alten eggplant mächtig Konkurrenz machen: Besonders selbstbewusste Männer werden in Zukunft wahrscheinlich eher zum Baguette greifen – oder zum Tintenfisch.

Doch nicht nur für Menschen mit Hang zu kreativen Interpretationen bieten die Bildchen neue Möglichkeiten, auch deren Gegner können sich nun mit einem icon zur Wehr setzen: Es gibt ein grünes Gesicht für ausbrechende Übelkeit. 

Emojis in sechs Kategorien

Die Emojis erscheinen in sechs verschiedenen Rubriken: Smileys und Menschen, Tiere und Natur, Essen und trinken, Reisen und Orte, Aktivitäten sowie Objekte. Manche von ihnen schließen Lücken, die bislang unendliche Einsamkeit zur Folge hatten: Die Frau mit Schleier zum Beispiel bekommt endlich ihren Bräutigam, einen feschen jungen Mann im Smoking. Auch die Prinzessin bleibt nicht länger allein, sie kann sich auf einen jungen Mann mit einem Krönchen freuen.

Emojis

Bislang steht die genaue Optik der Emojis noch nicht fest, für jedes Motiv existieren zwei oder drei Alternativen – alle Kandidaten lassen sich bei Unicode begutachten. In der Kategorie Essen und trinken ist die Auswahl besonders groß, neben Döner und Paella warten etwa gebratener Speck und eine Schüssel Salat. Zwei Champagnergläser erleichtern in Zukunft das Anstoßen. Einige amerikanische Lieblinge sind in der Tierwelt zu finden, vom Weißkopfadler über das Rentier bis hin zur Fledermaus. Sportler dürfen sich zum Beispiel auf Hand- und Wasserball freuen sowie auf Judo und Wrestling.

Das einzige Motiv, das bei manchen Panik auslösen könnte, ist das Clownsgesicht: Es sieht dem fiesen Pennywise aus Stephen Kings "Es" ein bisschen zu ähnlich.

bal
Themen in diesem Artikel