VG-Wort Pixel

Zerstörungswut auf Youtube "OnePlus One"-Fans zertrümmern ihre Smartphones


Das OnePlus One lockt mit Hightech zum Kampfpreis. In der Hoffnung auf das neue Smartphone zerstören Fans nun ihre alten Handys und stellen Videos davon auf Youtube. Doch sie sind zu früh dran.

Mit der Ankündigung eines Smartphones, das technisch locker mit iPhone 5S, Galaxy S5 und Co. mithalten kann, aber nur rund die Hälfte kosten soll, hat die Firma OnePlus ganz schöne Wellen geschlagen. Leider wird es das OnePlus One erst einmal nicht im Handel geben. Interessierte müssen sich stattdessen auf der Website des Herstellers bewerben. Dessen Motto lautet "Smash the past" - zerstöre die Vergangenheit. Und das ist durchaus ernst gemeint.

Wer Glück hat, bekommt das vermeintliche Wunder-Smartphone für nur einen Dollar. Vorausgesetzt er zertrümmert sein altes Gerät, filmt das Ganze und stellt das Video auf Youtube. Das Modell des alten Handys und die Zerstörungsmethode müssen schon bei der Bewerbung angegeben werden. Und OnePlus akzeptiert keine uralten Knochen: Bei Apple kann man beispielsweise nicht weiter zurückgehen als bis zum iPhone 5, bei Samsung muss es mindestens das Galaxy S3 sein.

Und siehe da, es gibt tatsächlich genug Verrückte, die ihr altes Smartphone vor laufender Kamera "smashen", ohne das OnePlus One überhaupt nur getestet haben zu können. Und offenbar ohne die Spielregeln gelesen zu haben: OnePlus wird die 100 Kandidaten erst noch auswählen. Wer jetzt schon loshämmert oder -sägt, bekommt gar nichts. Erst recht, wenn er ein Modell zerstört, das OnePlus nicht auf der Liste hat. Aber sehen Sie selbst:

Timo Brücken

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker