VG-Wort Pixel

Angebot beim Discounter 50-Zoll-Fernseher für 279 Euro: Was das TV-Angebot von Aldi zu bieten hat

Aldi MEDION LIFE X15087
Der Medion Life X15087 von Aldi ist 50 Zoll groß – und kostet nur 279 Euro. Schnäppchen oder Elektroschrott?
© Aldi Nord
279 Euro für einen Fernseher mit einer Bildschirmdiagonale von 50 Zoll sind nicht viel Geld. Aber handelt es sich bei dem Aldi-Fernseher wirklich um ein gutes Angebot?

Schaut man bei einschlägigen Preisportalen in die Vergleichstabellen, markiert ein Preis von 280 Euro das absolut unterste Ende von dem, was mindestens beim Kauf eines 4K-Fernsehers mit 50 Zoll fällig wird. Die ersten Markengeräte finden sich ab 350 Euro aufwärts. Kein Wunder also, dass das Aldi-Angebot für den Medion Life X15087 auf großes Interesse stößt. Denn ab heute bietet der Discounter einen 4K-Fernseher mit durchschnittlicher Ausstattung für 279 Euro an – sofort verfügbar in nahezu jeder Filiale, egal ob Aldi Nord oder Aldi Süd. Online ist das Gerät nicht erhältlich.

Das Bild wird reichen – mehr aber nicht

Natürlich bekommt man für das Geld kein OLED-Technikwunder, doch der Medion-TV könnte für das Schlaf- oder Kinderzimmer tatsächlich eine gute Wahl sein. Ein Blick auf die Spezifikationen: Der Aldi-TV bietet einen integrierten Triple-Tuner für DVB-T2 HD, DVB-C und DVB-S2, unterstützt HDR (High Dynamic Range) sowie Dolby Vision und bietet dank Android TV Zugriff auf viele gängige Streaming-Dienstleister und Apps.

Den statischen Kontrast gibt Aldi mit 5.000:1 an, der dynamische Kontrast liegt laut Hersteller bei 28:000:1. Die Auflösung beträgt 3.840 x 2.160 Pixel, die Helligkeit liegt bei 350 Candela pro Quadratmeter. Die relativ niedrige Helligkeit ist ein Hinweis darauf, dass der Fernseher erstens bei sehr heller Umgebung etwas blass wirken könnte und zweitens HDR im Alltag wohl kaum auffallen dürfte, weil dazu eine höhere Helligkeit nötig ist.

Ebenfalls darf die Prospekt-Angabe "1.200 MPI" getrost ignoriert werden, denn sie sagt absolut nichts aus. "MPI" steht für "Motion Picture Index" und gehört in die Marketing-Schublade ohne Mehrwert.

Genug Anschlüsse, recht hoher Verbrauch

Eine härtere Währung sind da schon die Anschlüsse. Der Medion Life X15087 besitzt zwei USB-2-Slots, einen Ethernet-Eingang, vier HDMI-2-Steckplätze, einen museumsreifen VGA-Anschluss, ein Cinch-AV-IN, eine Kopfhörerbuchse und einen optischen Audio-Ausgang. 

Beide Aldi-Himmelsrichtungen verheimlichen den Stromverbrauch des Fernsehers, die Angaben dazu finden sich beim Hersteller Medion. Der Fernseher hat die Energieeffizienzklasse F, was bei günstigen Geräten allerdings häufig der Fall ist. Angaben zur Bildwiederholrate, dem Paneltyp und der Reaktionszeit fehlen überall – es darf also jeweils vom unteren Ende der Leistungsskala ausgegangen werden.

Der Medion-Fernseher leistet, was er kostet. Allerdings ist der Einstieg für Geräte in dieser Größe selten günstiger, was ihn zu einem attraktiven Angebot macht – insbesondere für die Anschaffung eines Zweit- oder Drittfernsehers. Wunder darf man keine erwarten.

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Mehr zum Thema

Newsticker