HOME

Tokio: Ein Roboter tanzt im Dreivierteltakt

Die weltgrößte Roboter-Messe hat in Japan ihre Pforten geöffnet. Die dort gezeigten Prototypen erledigen medizinische Aufgaben, übernehmen Wachdienste und sorgen für Unterhaltung. Einer tanzt sogar.

Wenn ein Mann ein Tänzchen wagen will, benötigt er dazu womöglich schon in naher Zukunft keine Partnerin mehr: Er kann sich einer Tanz-Roboterin, einer Maschine in Frauengestalt mit langem rosa Ballkleid, bedienen und im Dreivierteltakt durch den Ballsaal schweben. Zu sehen ist der von der Universität Tohoku entwickelte Prototyp auf der weltweit größten Roboterausstellung, die am Mittwoch in Tokio eröffnet wurde. Bei der Schau werden auch Roboter präsentiert, die medizinische Arbeiten und Sicherheitsaufgaben erledigen können.

Vier Tage Roboter-Schau

152 Firmen und 40 Organisationen stellen ihre Produkte vor. Dazu gehört auch ein Rollstuhl, der über elektronische Signale gesteuert wird, die von den Armmuskeln des Fahrers ausgelöst werden. HRP-2 ist ein Roboter in Menschengestalt, der die Pauke schlägt. Die Ausstellung endet am Samstag.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel