HOME

"Absoluter Tiefpunkt": Britische Höflichkeit endet bei Schulanfängern

Einer Studie zufolge ist das Benehmen der britischen Fünfjährigen auf einem "absoluten Tiefpunkt" - sie könnten kaum sprechen, kaum mit Messer und Gabel essen und hätten keine Disziplin. Schuld sind die Eltern.

Von der sprichwörtlichen britischen Höflichkeit haben die Schulanfänger Großbritanniens offenbar kaum etwas mitbekommen: Einer Studie zufolge ist das Benehmen der Fünfjährigen auf einen "absoluten Tiefpunkt" gesunken. Sie hätten schlechte Manieren und keine Disziplin. Einige könnten "kaum sprechen" und seien im Umgang mit Messer und Gabel ungeübt, heißt es in einem am Montag in den britischen Medien veröffentlichten Bericht der Schulaufsichtsbehörde 'Ofsted'.

Schuld daran sei mangelnde Disziplin im Elternhaus, während Lehrer ihr Bestes täten. Zu viele Eltern würden ihre Sprösslinge "einfach vor den Fernseher setzen, anstatt mit ihnen zu reden".

Anker in gestörtem und unruhigem Leben

"Für viele der Kinder ist der Schulbeginn der erste Anker der Stabilität in einem sehr gestörten und unruhigen Leben", heißt es in dem Bericht. 'Ofsted'-Chef David Bell sagte: "Das macht uns Sorgen. Denn wenn die Kinder nicht alle, grob genommen, an demselben Punkt beginnen, wird die Lücke in unserem Bildungssystem noch größer werden."

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity