HOME

Aktion: Schüler dürfen auf den Chefsessel

Lübecker Unternehmer wollen Schülern Mut zur Selbstständigkeit machen. Vom 1. bis zum 21. September sollen Schüler jeweils für einen Tag den Chef eines Unternehmens begleiten und ihm bei seiner Arbeit über die Schulter sehen.

Mit dem Projekt "Schüler im Chefsessel" wollen Lübecker Unternehmer Schülern Mut zur Selbstständigkeit machen. Vom 1. bis zum 21. September sollen Schüler jeweils für einen Tag den Chef eines Unternehmens begleiten und ihm bei seiner Arbeit über die Schulter sehen. Bislang hätten sich 40 Schüler und 35 Unternehmen für eine Teilnahme gemeldet, sagte der Pressesprecher des Bundesverbandes Junger Unternehmer (BJU)in Lübeck, Olaf Adler, am Mittwoch.

"Mit der Aktion wollen wir jungen Menschen zeigen, dass das Unternehmersein etwas mit wirtschaftlichem Handeln, Verantwortung, aber auch mit Selbstverwirklichung zu tun hat", sagte Adler. "Wir wollen das Klischee vom Chef als dickbäuchigen, Zigarre rauchenden und Golf spielenden Boss abbauen", sagte Adler. Nach ihrem Tag im Chefsessel sollen die Schüler einen Aufsatz über ihre Erfahrungen schreiben. Die besten Arbeiten sollen prämiert werden.

Im BJU sind bundesweit rund 2500 Selbstständige unter 40 Jahren zusammengeschlossen. Der Regionalkreis Lübeck hat 50 Mitglieder vom Buchhändler bis zum Technologieunternehmen.

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity