HOME

Indonesien: Mann kann sich nicht zwischen seinen Freundinnen entscheiden – und heiratet einfach beide

In Indonesien ist Polygamie erlaubt. Doch dass ein Mann gleich zwei Frauen auf einmal heiratet, sorgt auch dort für Diskussionen. Er habe keine seiner Freundinnen verletzen wollen, sagt der Bräutigam.

Es war eine Hochzeitsfeier nach traditioneller Art, die in dem indonesischen Dorf Airtarap stattfand. Doch auf den Videos und Bildern, die von der Zeremonie auf Facebook kursieren, fällt sofort auf, dass eine Sache anders ist: Es gibt zwei Bräute. Ein nicht näher benannter Mann heiratete offenbar zwei Frauen gleichzeitig.

Wie "Vice" mit Bezug auf indonesische Medienberichte schreibt, finde der Bräutigam nichts Verwerfliches an der ungewöhnlichen Hochzeit. "Mein Herz konnte es nicht ertragen, sie zu verletzen. Also habe ich mich entschieden, sie beide zu heiraten", sagte er lokalen Nachrichtenportalen.

Kisah nyata pernikahan 1 pria dgn 2 wanita,benar2 terjadi di dusun pangkalan padang rt 06/02 desa airtarap kec kendawangan kab ketapang 🤔🤔

Gepostet von Ani Purwani am Freitag, 16. August 2019

Polygamie ist in Indonesien legal

Auf den Bildern, die auf Facebook gepostet wurden, lächeln beide Frauen friedlich nebeneinander in die Kamera. Tatsächlich ist Polygamie in Indonesien legal und auch nicht unüblich, schreibt das Portal "Unilad". Muslime dürften laut Koran bis zu vier Ehefrauen haben, wenn sie alle gleichwertig versorgen könnten. Indonesien ist weltweit das Land mit den meisten Muslimen.

Dass ein Mann jedoch zwei Frauen gleichzeitig heiratet, ist auch in dem südostasiatischen Land ein ungewöhnlicher Vorgang, der großes Aufsehen erregt: Das Posting, mit dem die Doppelhochzeit publik wurde, ging viral und wurde bereits mehr als 9.000 Mal geteilt. 

Extrem niedrige Mitgift

In den vergangenen Jahren wurden immer wieder außergewöhnliche Eheschließungen aus Indonesien bekannt. So setzte sich 2017 ein 16-jähriger Junge gegen die Landesbehörden und seine Familien durch und heiratete eine 71-jährige Frau. Auch über die Höhe der in Indonesien selbstverständlichen Mitgiften wird immer wieder diskutiert – vor allem wenn diese sehr niedrig ausfallen. So auch in dem aktuellen Fall: Wie aus dem auf Facebook geposteten Video hervorgeht, zahlt der Bräutigam zumindest für eine seiner Frauen lediglich umgerechnet 64 Cent.

Quellen: Ani Purwani auf Facebook / "Vice" / "Unilad"

epp
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity