HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

Julia Peirano: Der geheime Code der Liebe: "Ich halte meine Partnersuche vor meinem Exfreund geheim"

In einer langen Beziehung kennt man sich in- und auswendig. Oft wird der Partner zum wichtigsten Menschen und besten Freund. Selbst wenn die leidenschaftliche Liebe geht, möchte man den besten Freund nicht verlieren. Doch ist eine Freundschaft möglich?

Paar kuschelt auf dem Sofa

Fernsehen und kuscheln mit dem Exfreund? So wird das nie was mit einem neuen Partner.

Liebe Frau Peirano,

ich habe eine Frage zu meiner Freundschaft mit meinem Exfreund. Wir waren sehr lange zusammen, seit ich 16 bin. Wir kommen beide aus einer Kleinstadt in Franken. Nach der Schule gingen wir zusammen nach München, um zu studieren. Als ich 25 war, habe ich mich getrennt, es war auch ein anderer Mann im Spiel, wofür ich mich sehr schäme. Mit dem anderen Mann war es schnell vorbei, aber mein Exfreund blieb in meinem Leben. Die Trennung ist jetzt zwei Jahre her, und ich bin auch sehr auf Partnersuche. Zwischendurch hatte ich schon mal eine kürzere Beziehung mit einem Mann, der dann aber ins Ausland ging. Mein Exfreund und ich treffen uns ungefähr zweimal die Woche, wir kochen zusammen und sehen fern, manchmal auch Arm in Arm. Aber mehr passiert nicht.

Ich weiß aber, so blöd das klingt, dass ich eifersüchtig wäre, wenn er eine Freundin hätte. Aber es noch einmal mit ihm zu versuchen, passt auch nicht. Er ist mir einfach etwas zu langweilig, redet zu wenig, bringt mich nicht zum Lachen und hat zu wenig Interessen. Das Thema andere Männer bzw. andere Frauen klammern wir beide aus.

Meine Freundinnen sagen alle, dass ich mich von meinem Exfreund richtig trennen soll, weil es so ja nicht weitergehen kann. Aber ich hänge sehr an ihm. Er ist so vertraut. Wie sehen Sie das?

Caroline F.


Liebe Caroline F.,

es hört sich so an, als hätten Sie eine sehr ungeklärte Beziehung mit Ihrem Exfreund. Denn mal Hand aufs Herz: Wenn Sie und Ihr Exfreund eine astreine "Kumpel"-Beziehung hätten, könnten und würden Sie sich doch auch über Ihre und seine Partnersuche unterhalten können – und sich sogar gegenseitig brüderlich/schwesterlich dabei beraten. Aber dass Sie dieses Thema ausklammern, zeigt doch, dass Ihre Freundschaft noch viele ungeklärte Reste Ihrer Paarbeziehung hat. Sie geben ja auch zu, dass Sie eifersüchtig wären, wenn er eine andere Frau kennenlernt.

Ich stelle mir gerade vor, wie es wäre, wenn Sie einen Mann kennenlernen, der Ihnen wirklich gefällt. Würden Sie Ihrem Exfreund dann reinen Wein einschenken und ihm den Laufpass geben? Würden Sie versuchen, beide Männer parallel in Ihrem Leben zu behalten? Ich kann mir kaum vorstellen, dass Ihr neuer Freund das akzeptieren würde, wenn Sie weiterhin mit Ihrem Exfreund zweimal die Woche Arm in Arm auf dem Sofa fernsehen. Oder wollen Sie gleich von vorneherein die beiden voreinander geheimhalten?

Sie merken, dass alle Optionen sich etwas absurd anhören oder auch unfair wären. Ihr Exfreund würde zum zweiten Mal in seinem Leben von Ihnen den Laufpass erhalten – das würde ihn sehr verletzen und er käme sich endgültig vor wie die zweite Wahl.

Im Prinzip ist eine Freundschaft mit dem Ex-Freund schwierig, aber nicht unmöglich. Dazu gehört jedoch, dass man sich wirklich innerlich voneinander gelöst hat und dass die Trennung von beiden betrauert und verarbeitet wurde. Bei Ihnen habe ich den Eindruck, dass Sie Angst vor diesem Schritt haben, weil Sie Ihren Exfreund gerne noch in der Hinterhand haben möchten. Diese Freundschaft wird Sie aber aus zwei Gründen bei der Partnersuche behindern: Erstens, weil Ihr Exfreund wahrscheinlich gehen würde oder müsste, wenn Sie jemanden kennenlernen, und zweitens, weil Sie emotional noch nicht mit der Trennung durch sind. Dadurch werden emotionale Energien blockiert, die wichtig wären, um sich wirklich neu zu binden. Ihr Exfreund ist zurzeit eine Art Partnerersatz, auch wenn Sie sich keine Partnerschaft mit ihm vorstellen können.

Wenn Sie wirklich frei und ohne Altlasten ein neues Leben starten wollen, sollten Sie sich zumindest eine Zeitlang von Ihrem Exfreund trennen. Ein untrügliches Zeichen dafür, ob Sie ihn als "Kumpel" sehen, ist folgendes: Stellen Sie sich vor, er stellt Ihnen seine neue Freundin vor. Fühlen Sie sich schwesterlich und können sich für ihn freuen, oder empfinden Sie Eifersucht? Es steht an, dass Sie sich entscheiden und auch wirklich die vollen Konsequenzen tragen. Nur so werden Sie frei für etwas Neues.

Herzliche Grüße,
Julia Peirano

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity