HOME

Großbritannien: Nach 220 gescheiterten Dates: Frustrierte Frau heiratet ihren Hund

Die 49-jährige Britin Elizabeth Hoad hat beschlossen, ihren Golden Retriever zu heiraten. Nach 220 gescheiterten Dates sei sie "fertig mit Männern". 

Ein Golden Retriever mit schwarzer Weste und schwarzer Fliege

Elizabeth Hoad hatte genug vom Daten und beschloss, einfach ihren Hund zu heiraten: den Golden Retriever Logan (Symbolfoto)

Getty Images

Elizabeth Hoad hat es wirklich versucht mit den Männern. Acht Jahre und 220 Dates lang. Aber der Richtige war einfach nicht dabei. "Ich bin fertig mit Männern", sagt sie heute. Die 49-jährige Britin gibt sich geschlagen – und will nun ihren Hund heiraten. "Er weicht mir nicht von der Seite und wir lieben uns", sagte sie der britischen Boulevardzeitung "The Sun". "Es fühlt sich richtig an. Es ist meine Art zu sagen, dass wir immer zusammen sein werden." 

Bei der Hochzeit werde der sechsjährige Golden Retriever Zylinder, Weste und Fliege tragen und anstatt eines Eherings ein goldenes Armband. Seine Trauzeugen sind zwei Huskys. Nun steht Elizabeth nur noch vor einem kleinen Hindernis: Sie muss den örtlichen Priester davon überzeugen, sie mit ihrem Retriever zu verheiraten. 

Einst wurde der Hund eingesperrt und geschlagen 

Ansonsten steht schon alles für die Hochzeit: 20 Gäste sind eingeladen, die Hochzeitsreise geht in ein hundefreundliches Hotel. Die 49-Jährige hatte den Retriever einst vor dem Einschläfern gerettet. Von früheren Besitzern sei er eingesperrt und geschlagen worden. Dafür scheint er nun umso mehr Liebe zu bekommen – hoffentlich nicht zu viel. 

Quelle: "The Sun"

ame
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity