HOME

Sexismus im Alltag: Sexuelle Belästigung im Bus - die Reaktion des Fahrers ist eine Frechheit

Nathalie Gordon saß im Bus, als ein Mann sie anspricht, auf einen Drink einlädt, nicht locker lässt. Sie sagt Nein. Er wird zudringlich. Als sie Hilfe beim Fahrer sucht, sagt der nur: "Du bist halt ein hübsches Mädchen." Über Alltagssexismus, der ratlos macht.

Nachts allein im Bus

Eine Busfahrt wird für eine Frau in London zum Horror

Es gibt Geschichten, die man als Frau einem Mann erzählt - und er einfach nicht die Tragweite oder das grundlegende Problem versteht. So etwas ist auch der Londonerin Nathalie Gordon passiert. Sie saß im Bus, war auf dem Weg zu einem Meeting. Dann wurde sie von einem Mann angesprochen. Und der Horror begann.

Via Twitter lässt Gordon ihre Follower an der Geschichte teilhaben. "Lass mich euch eine Geschichte davon erzählen, warum Männer niemals nachvollziehen können, wie es ist, eine Frau zu sein", schreibt sie. Sie saß im Bus, als sie von einem Mann angesprochen wird. Er wollte wissen, wohin der Bus fährt. "Ich sagte ihm die nächste Station", so Gordon via Twitter. Dann fragte er sie, wohin sie fahren würde. Höflich antwortete sie ihm, dass sie verabredet sei. Er fragte sie, ob sie nicht mit ihm etwas trinken wolle. Ab diesem Moment war Gordon alarmiert. Sie sagte freundlich, aber bestimmt "Nein, danke" und setzte sich ihre Kopfhörer wieder auf.

Der Mann fegte die Kopfhörer von ihrem Kopf und sagte: "Sei nicht so unhöflich." Gordon entschuldigt sich, fühlt sich aber offensichtlich unwohl. "Ich wusste nicht, was ich tun soll. Ich wollte ihn nicht provozieren."

"Du bist hübsch, was hast du erwartet?"

Doch der Mann lässt sich nicht abschütteln. Er beobachtet die Frau, während er seinen Schritt massiert. Nathalie Gordon reicht es, sie geht zum Busfahrer. "Ich sagte ihm, dass ein Mann sich selbst befriedigt." Seine Antwort "Setz dich halt woanders hin!" Gordon lässt nicht locker, doch der Fahrer entgegnet: "Was willst du, was ich jetzt tue?" Ihr Antwort ist deutlich: "Schmeißen Sie ihn raus, rufen Sie die Polizei." Der Fahrer antwortet nur: "Du bist ein hübsches Mädchen, was hast du erwartet?"

Auf Twitter sagt Nathalie Gordon, was sie erwartet: Sie fordert Respekt für Frauen, egal, wie sie aussehen oder was sie anhaben. Sie fordert Respekt für Frauen, die keinen Drink möchten, aber um Hilfe bitten. Sie wünscht sich einfach ein sicheres Gefühl im Bus, auf der Straße oder sonstwo.

Im Social Web findet ihre Geschichte viele Unterstützer. Nicht nur Frauen, die ähnlich schlimme Erfahrungen machen musste, reagieren auf Gordon, sondern auch Busfahrer. Letzendlich hat sie doch noch die Polizei informiert, die den Fall nun untersuchen wird. "Ich werde ernst genommen", berichtet Gordon. 

kg
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity