HOME

Finanzierung: Baugeld wurde etwas teurer

Das Zinsbarometer für Häuslebauer zeigt nach oben. Von einer Trendwende in der Niedrigzinsphase kann aber noch nicht die Rede sein. Das ergab eine Umfrage bei Hypothekenbanken und Bausparkassen.

Wie die Wüstenrot Bank in Stuttgart mitteilte, kosten künftig Darlehen mit fünfjähriger Bindungsfrist und 100-prozentiger Auszahlung nominal 4,85 Prozent, bisher 4,65 Prozent. Bei zehnjähriger Laufzeit werde ein Zinssatz von nominal 5,20 Prozent (bisher 5,00 Prozent) verlangt. Darlehen mit fünfzehnjähriger Bindungsfrist kosten nominal 5,70 Prozent (bisher 5,50 Prozent). Als Grund wurde die allgemeine Marktlage genannt.

Tendenz geht nach oben

Die Marktforscher der größten deutschen Landesbausparkasse, LBS West in Münster, prognostizieren langsam steigende Zinssätze für Baugeld. "Die Tendenz geht leicht nach oben", sagte ein Sprecher. Bei einem langjährigen Mittel von 8,0 Prozent sei jedoch noch längst keine Trendwende aus der derzeitigen Niedrigzinsphase zu erwarten. Der durchschnittliche Zinssatz für Fünfjahres-Baudarlehen werde sich im nächsten Jahr im Bereich von 4,5 Prozent bewegen. Die Erhöhung der Wüstenrot-Bank bezeichnete der LBS-Sprecher als einen der größeren Schritte in einem ständigen Wechselspiel von Erhöhungen und Absenkungen am Markt.

BHW hob die Zinsen an...

Auch der Hamelner Baufinanzierer BHW hat in den vergangenen Wochen parallel zum Markttrend die Zinsen für Baugeld angehoben und liegt bei fünfjähriger Bindung derzeit bei 4,72 Prozent. Es sei damit zu rechnen, dass es auch in den nächsten Wochen mit den Zinsen branchenweit weiter nach oben gehen werden, bis zu 0,5 Prozentpunkte seien denkbar, sagte ein Sprecher. "Den Tiefpunkt bei den Zinsen haben wir überschritten."

... und die LBS wird folgen

So will die LBS Rheinland-Pfalz in den kommenden Tagen ihre Baugeldzinsen erhöhen. "Es gibt eindeutige Zinssteigerungstendenzen am Markt", sagte ein LBS-Sprecher. Mit Blick auf eine Zinsanhebung der Wüstenrot Bank sagte er: "Es ist nicht unwahrscheinlich, dass - wenn der eine anfängt - die anderen nachziehen." Klaus-Günther Steinke, Sprecher der LBS Schleswig-Holstein, sagte: "Bereits seit Mitte Oktober zeigt der Markt eine Tendenz nach oben." Die LBS SH habe erst vergangene Woche die Darlehenszinsen um 0,2 Punkte erhöht (5 Jahre: 4,95 Prozent, 10 Jahre: 5,4 Prozent). Diese Anpassungen nach oben oder unten fänden laufend statt.

DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity