Frankreich Rohmilch-Anhänger siegen im "Camembert-Krieg"


Darf ein traditioneller französischer Camembert auch aus pasteurisierter Kuhmilch hergestellt sein? Seit einem Jahr kämpften große Käsehersteller um dieses Recht - und unterlagen nun im "Camembert-Krieg" den Verfechtern der Rohmilch-Variante.

Im französischen "Camembert-Krieg" haben die Verfechter der traditionellen Herstellung des französischen Weichkäses gesiegt. Auch künftig solle nur derjenige Camembert das begehrte Gütesiegel AOC erhalten, der aus Rohmilch hergestellt sei, verlautete am Dienstag aus übereinstimmenden Quellen. Dies habe das für die Schlichtung des Streits zuständige Gremium beschlossen. Große Käse-Hersteller kämpfen seit einem Jahr dafür, "echten" Camembert auch aus pasteurisierter Milch herstellen zu dürfen - für Rohmilch-Anhänger ein Angriff auf die französiche Esskultur.

Der "Camembert-Krieg" hatte im März 2007 begonnen. Damals hatten die Großproduzenten Lactalis und Isigny-Sainte-Mère verkündet, die Spezialität aus der Normandie auch mit erhitzter oder gefilterter Milch herzustellen, und verzichteten damit freiwillig auf das verkaufsfördernde AOC-Gütesiegel. Sie verwiesen darauf, dass sich bei Rohmilch-Käse eine Gesundheitsgefährdung durch Bakterien nicht ausschließen lasse. Beide Konzerne standen damals für 80 Prozent der gesamten Camembert-Produktion unter dem Gütesiegel AOC; das hätten sie fortan auch gerne auf ihre pasteurisierten Produkte geklebt.

Rohmilch-Anhänger gingen dagegen auf die Barrikaden. Sie werfen Lactalis und Isigny vor, aus rein wirtschaftlichen Motiven zu handeln und die Gesundheitsgefahr nur vorzuschieben. In Wirklichkeit wollten die Konzerne nur die Produktion erhöhen, was wegen des schwierigeren Herstellungsverfahrens mit Rohmilch unmöglich sei.

Zukunft der Rohmilch-Käse dennoch ungewiss

Auch nach dem Sieg im Kampf um das AOC-Siegel ist die Zukunft des Rohmilch-Camemberts allerdings weiter ungewiss. Noch vor einem halben Jahrhundert gab es unzählige Rohmilch-Käse-Produzenten in der Normandie. Heute ist es gerade noch eine Handvoll, nachdem die Großkonzerne nach und nach die Konkurrenz aus kleinen Familienbetrieben aufgekauft haben. Immerhin können die Verbraucher auch in Zukunft durch das AOC-Siegel unterscheiden, ob sie echten Camembert oder Weichkäse aus behandelter Milch kaufen.

AFP AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker