HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

H. Hell: Was ich über Sex gelernt habe: Einfach mal Sex haben wie ein Mann

Es gibt immer mehr Frauen, die Sex haben wollen wie ein Mann. Ihnen geht es dabei "nur" um die eigene Befriedigung – ohne jegliche Gefühle und Verpflichtungen. Direkt, schnörkellos, zielorientiert. Verpönt?!

Henriette Hell hat keine Lust, das brave Mädchen zu spielen.

Henriette Hell hat keine Lust, das brave Mädchen zu spielen.

Einfach in eine Bar gehen und den erstbesten heißen Typen, der einem über den Weg läuft, ansprechen, klarmachen und mit nach Hause nehmen. Das ist effizient, zeitsparend und klappt fast immer.

 Wenn man sexy ist. So what?! Dagegen ist nichts einzuwenden, wenn man Single ist oder in einer offenen Beziehung lebt – und Lust auf eine aufregende Nacht (mit einem Fremden) hat. Mal ehrlich, kennt ihr eine gesündere, wohltuendere oder geilere Freizeitbeschäftigung als Sex? Mir fällt spontan keine ein. Trotzdem haben viele Frauen Hemmungen, ihre Lust so frei und, ja, egozentrisch auszuleben, wie es größtenteils nur Männer tun. Ein Fehler! Denn ehrlich gesagt können wir Frauen eine Menge von der Art und Weise lernen wie Männer in dieser Hinsicht ticken und agieren. Denn Tatsache ist doch, dass wir Frauen manchmal ganz schön verkopft und blockiert sein können, wenn es zur Sache geht ...



Würden wir "es" hingegen öfter mal angehen wie ein Kerl, tja, dann hätten wir Sex ...

... ohne viel Gelaber. 

... ohne den Namen unseres Sexpartners zu kennen. Hoppla! 

... ohne Frühstück am nächsten Morgen. Nichts wie weg hier ...

... ohne große Erwartungen oder Versprechungen. 

... ohne schlechtes Gewissen.

... ohne Gefühle. Ich meine: Klar, Sex mit jemandem, den man liebt, ist grundsätzlich schöner, aber wenn gerade niemand in Aussicht ist, der für Herzklopfen sorgt – soll man deshalb gleich verdorren?! Nee, danke. 

... ohne verschämt das Licht auszuknipsen. 

... ohne sich um etwaige Spreckröllchen oder verschmierte Mascara Gedanken zu machen oder gar zu schämen. 

... ohne vorgetäuschte Orgasmen. Wir kommen halt einfach! Punkt. 

... ohne stundenlanges Vorspiel. 

... ohne gekünsteltes Stöhnen. 

... ohne Sinn und Zweck. 

... ohne Hemmungen. 

... ohne vorher darauf zu achten, dass man nicht zu betrunken ist. Prost! 

... ohne sich für seine schmutzigen Fantasien zu schämen. Wir sprechen sie einfach aus und setzen sie auch direkt um. 

... ohne für gewisse Gefälligkeiten jedes Mal brav eine Gegenleistung zu erbringen - wir drehen uns nach unserem Höhepunkt gemütlich auf die Seite und pennen ein. 

... ohne hinterher die Gästedecke aus dem Schrank zu kramen. Der Satz "Machst du bitte das Licht im Flur aus, wenn du gehst? Danke, Baby" tut's auch. 

... ohne Kondom?! Nein, DAS ganz bestimmt NIEMALS!!!

9. Mai: Tag des Orgasmus


Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity