VG-Wort Pixel

Disney-Film "Vaiana" Disney löst Rassismus-Debatte aus: "Hautfarbe ist keine Verkleidung!"

Die Helden des neuesten Disney-Films "Vaiana" sind die gleichnamige Häuptlingstochter und der Halbgott Maui, der Animationsfilm spielt im Südpazifik. Für ein Halloween-Kostüm hat sich Disney der tätowierten Haut Mauis bedient – und liegt damit gehörig daneben.

Normalerweise lässt sich ein Animationsfilm kaum effizienter vermarkten: Bevor er in die Kinos kommt, bringt man schon die Garderobe der Helden in die Shops und zu Halloween laufen alle Kinder Werbung. Und damit beginnt für "Vaiana" das Dilemma: Zwar trägt die Häuptlingstochter Vaiana ein Prinzessinnenkleidchen polynesischer Art, doch anders als Peter Pan, Buzz Lightyear oder Mickey Mouse hat die männliche Hauptfigur Maui kaum etwas am Leib, lediglich Tattoos und ein Baströckchen. Wie macht man daraus nun am meisten Geld? Man liefert den Kids die Haut gleich mit. Für rund 40 Euro. Im Disney-Shop angepriesen mit den Worten: "Attraktive Reise: Ihr Kleiner bricht in diesem Maui-Kostüm zu einem Abenteuer auf, ausgestattet mit den charakteristischen Tattoos des Halbgottes, seinem Halsband und dem Röckchen im Insel-Stil. Mit wattierten Armen und Beinen für eine eindrucksvolle Statur!"

Disney-Kostüm: Haut zum Anziehen

Die Haut einer anderen Kultur zum An- und Ausziehen ist das, was derzeit die Gemüter erregt. Denn dass weiße sich als dunkelhäutige Menschen verkleiden, hat eine tragische Historie, die bereits Anfang des 19. Jahrhunderts mit der Unterhaltungsmusik der Minstrels begann: Weiße imitierten darin das Aussehen von Afroamerikanern, in dem sie sich die Gesichter schwarz färbten und übergroße Lippen schminkten. 

Dabei hatte Disney in "Vaiana" eigentlich alles richtig gemacht: Der Film erzählt nicht nur die Geschichte der unterdrückten Völker auf den pazifizischen Inseln, sondern lässt die farbigen Hauptfiguren des Animationsfilms auch von farbigen Schauspielern sprechen. Dwayne Johnson ("The Rock"), die Stimme von Maui, hat Vorfahren von der Insel Samoa, und Newcomer Auli’i Cravalho, die Vaiana spricht, kommt aus Hawai'i.

In den USA läuft "Moana" im November an, in Deutschland am 8. Dezember. Da noch kein synchronisierter Trailer existiert, hier schon mal ein Blick ins Original: 

bal

Mehr zum Thema



Newsticker