VG-Wort Pixel

Mehrlingsschwangerschaft Neuer Weltrekord: Frau aus Südafrika bringt Zehnlinge zur Welt

Eine hochschwangere Frau (Symbolbild)
Eine hochschwangere Frau (Symbolbild)
© Andrew Matthews / Picture Alliance
Erwartet hatte die 37-jährige Zehnlingsmutter eigentlich "nur" acht Babys – zwei kamen als Überraschung hinterher. Wenn der Fall offiziell bestätigt werden kann, ist die Südafrikanerin neue Weltrekordhalterin.

Den bisherigen Rekord für die meisten gesunden Babys hält eine Frau aus den USA, die 2008 Achtlinge bekam. Die von den Medien "Octomum" getaufte Nadya Suleman hielt diesen Titel nun 13 Jahre lang, ohne dass sich jemand anschickte, ihn ihr streitig zu machen. Doch nun müssen die Prüfer vom Guinness-Buch der Weltrekorde Überstunden leisten, denn gleich zwei Mütter könnten ihn sich verdient haben. Erst kürzlich soll eine Frau aus Mali angeblich neun Babys geboren haben, allen gehe es gut. Der Fall muss allerdings noch bestätigt werden. Und nun wurde eine Frau aus Südafrika laut Medienberichten sogar Mutter von Zehnlingen!

Wie die BBC berichtet, hatte Gosiame Thamara Sithole eigentlich "nur" Achtlinge erwartet, da die Ärzte auf dem Ultraschall nur acht Köpfchen erkennen konnten. Als im Krankenhaus dann jedoch noch zwei Kinder mehr zur Welt kamen, herrschte große Überraschung. Der stolze Vater äußerte sich emotional: "Es sind sieben Jungen und drei Mädchen. ich bin so glücklich. Ich bin so gerührt. Ich kann gar nicht mehr dazu sagen!"

Mehrlingsschwangerschaften wie diese sind extrem selten

Mehrlingsschwangerschaften sind selten – wenn es um eine derart große Anzahl an Babys geht, ganz besonders. Sie enden vergleichsweise oft in Fehlgeburten, manchmal überleben nicht alle Babys. Viele Fälle basieren auf einer künstlichen Befruchtung, bei der der Mutter mehrere befruchtete Eizellen eingepflanzt werden. Im Falle der Südafrikanerin Gosiame Thamara Sithole handelt es sich jedoch um eine natürliche Befruchtung, Mehrlinge liegen aber in der Familie: Die 37-Jährige ist bereits Mutter von Zwillingen.

Die Zehnlinge kamen per Kaiserschnitt in der 29. Schwangerschaftswoche zur Welt. Mutter und Kindern geht es gut. Die Schwangerschaft sei anfangs jedoch hart gewesen, gibt Sithole an, vor allem, weil sie wegen der großen Anzahl an Babys viel Angst um deren Wohlergehen gehabt habe. Bis zur Geburt habe sie oft gebetet. Ihr Mann war währenddessen immer an ihrer Seite. "Das alles ist ein Wunder, das ich sehr zu schätzen weiß", sagte er gegenüber der BBC.

Quelle:  BBC

wt

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker