HOME

MÜNSTER: Zu Gast bei Günther Jauch

Wenn man keine Ahnung hat, sollte man einfach mal die Klappe halten

Bei der 32.000-Euro-Frage steigt der Student Patrick aus: »Wenn man keine Ahnung hat, sollte man einfach die Klappe halten.« Als Münsteraner Landei weiß er einfach nicht, wie die Seefahrer »Vorsicht« rufen.Wissen Sie wann der Frühling anfängt?

Freitagabend, der Münsteraner BWL-Student Patrick sitzt an seinem Schreibtisch und lernt für das Examen. Um der trockenen Materie zu entkommen, ist ihm jede Ablenkung recht. Er greift zum Telefon, wählt die Hotline-Nummer der Sendung »Wer wird Millionär« und - kommt durch: »Wann ist Frühlingsanfang?« Das ist leicht, Patrick ist registriert.

Die telefonische Generalprobe

Bei dem redaktionellen Auswahlgespräch mit fünf Testfragen übt Patrick schon den Ernstfall. »Ich stellte mir vor, ich sei schon im Studio«, erinnert sich der gebürtige Dortmunder. »Ich ließ die Redakteure an meinen Gedankengängen zu den Fragen teilhaben, wie gegenüber von Günther Jauch.« Die Fragen sind dem Studenten wie auf den Leib geschnitten. Er weiß, dass das Gewandhaus in Leipzig steht und Frankreich 1998 die Fußball-WM gewonnen hat.

Drei Tage später, er ist auf seiner gewohnten Joggingstrecke, klingelt Patricks Handy: »Hallo hier ist ?Wer wird Millionär?, sie sind Kandidat.«

Blickfang: Schalke-Maskottchen im Dortmund-Trikot

Ein Geschichtsvideo und ein Blick in den Atlas - das war alles, was an Vorbereitung für den Auftritt blieb. Der angehende Diplom-Kaufmann steckt mitten zwischen zwei Examensklausuren.

Mit mehreren Alternativ-Garderoben ausgestattet betritt Patrick das »Fernsehland« (wie er es nennt) in Köln-Hürth. Er wird durch einen »Hintereingang« in den Jauch-Container geschleust. In seiner Hand schwitzt ein Glücksbringer: Das ursprüngliche Schalke-Maskottchen Erwin wurde zu einem BVB-Fan umfunktioniert und erregt bei seinem ersten Auftritt gleich Günther Jauchs Aufmerksamkeit. Patrick erreicht den ersehnten Stuhl durch das chronologische Ordnen von Raumfahrtprojekten. Vorher hatte er gemerkt, wie schwierig es ist unter so viel Nervosität die richtigen Knöpfe in gewünschter Reihenfolge zu drücken. Aber diese Frage ist schwierig, da kommt es nicht auf Schnelligkeit an. Patrick lässt sich Zeit und ist der einzige, der sie beantworten kann. »Ab da geht alles so schnell, dass man sich der Situation, in der man sich befindet gar nicht mehr bewusst ist«, beschreibt er.

Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal Klappe halten

Alle Joker sind vergeben. Der Telefonjoker, Patricks ehemaliger Lehrer, merkt süffisant an, er müsse doch wissen, dass Vulcanus der König der Schmiede war. Tatsächlich wusste der Student die richtige Antwort, aber der Moderator brachte ihn zum Zweifeln und verleitete ihn zum Gebrauch eines Jokers. Immerhin kommt der BVB-Fan bis zur 64.000 Euro-Frage: »Wie sagt man in der Seefahrt ?Vorsicht'?« Noch nicht mal intuitiv will dem Studenten die Antwort einfallen und er steigt aus. Er hat keine Ahnung und erinnert sich an einen alten Spruch und hält einfach mal die Klappe.

Mit 32.000 Euro lässt sich schon eine Menge anfangen: Eine Party für die Freunde und dann erst mal in Ruhe weiter studieren. (ck)

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity