HOME

Studie: Häufiger Kontakt zum Prof erhöht Leistung

Regelmäßiger Kontakt zu Professoren steigert die Leistungen der Studenten und erhöht ihre Zufriedenheit mit dem Studium. Dies ergab eine Langzeitbefragung von über 8.000 Studierenden an Universitäten.

Regelmäßiger Kontakt zu Professoren und Dozenten steigert die Leistungen der Studenten und erhöht ihre Zufriedenheit mit dem Studium. Das hat die Universität Konstanz in einer Langzeitbefragung von mehr als 8.000 Studierenden an 22 Universitäten und vier Fachhochschulen herausgefunden.

Nach der Untersuchung im Auftrag des Bundesbildungsministeriums lag die Durchschnittsnote der Zwischenprüfung bei Studierenden mit häufigen Kontakten zu ihren Lehrkräften im Jahr 2001 rund eine halbe Note höher als bei anderen Studenten. Generell zeigt die Untersuchung, dass Beratung und Betreuung an den Unis in den letzten Jahren offenbar besser geworden sind. 2001 fühlten sich 32 Prozent der Befragten an den West-Unis gut beraten und betreut. 1993 waren es nur 22 Prozent. An den ostdeutschen Universitäten gaben 2001 sogar 44 Prozent an, gut betreut zu werden.

Auch die Lehrveranstaltungen wurden 2001 in Ost und West besser beurteilt als in den Jahren zuvor. Gaben 1998 noch 44 Prozent der Befragten an, dass fast alle Vorträge leicht verständlich seien, waren 2001 bereits 48 Prozent dieser Meinung. Darüber hinaus wünschten sich die Befragten aber weitere Verbesserungen: mehr Praxisbezug, engere Zusammenarbeit von Uni und Wirtschaft, häufigere Lehrveranstaltungen mit weniger Teilnehmern und noch bessere Betreuung durch die Lehrkräfte.

Wissenscommunity