HOME

Fertigsauce im Marktcheck: Welche Bolognese schmeckt am besten? Es ist nicht Barilla!

Die Deutschen lieben Spaghetti Bolognese, aber die meisten machen die Sauce wohl nicht selber, sondern greifen lieber auf eine fertige Variante aus dem Supermarkt zurück. Aber wie gut sind diese eigentlich? Marktcheck hat den Test gemacht.

Marktcheck testet Fertigsaucen Bolognese

Welche Fertigsauce schneidet im Marktcheck am besten ab?

Wie macht man eigentlich Spaghetti Bolognese? Die meisten kochen Nudeln, nehmen ein Glas aus dem Vorratsschrank, es macht plopp und die Sauce wird entweder im Topf oder in der Mikrowelle erwärmt. Dann muss beides miteinander kombiniert, Käse nach Belieben darüber gerieben werden und fertig. Für jeden Italiener Blasphemie, für uns hierzulande Alltag.

Aber wie gut sind eigentlich die Fertigprodukte aus dem Supermarkt? Marktcheck im SWR hat in der aktuellen Sendung Markenprodukte und Eigenmarken im Supermarkt und Discounter gekauft. Preislich sind die Unterschiede groß, aber wie sieht es bei den Inhaltsstoffen aus? Zwei Expertinnen haben sich die Zutatenlisten der Fertigsaucen etwas genauer angesehen. Getestet wurden fünf Fertig-Bolognese-Saucen:

  1. Barilla: 400 ml für 3,16 Euro
  2. Alnatura: 400 ml für 2,96
  3. Birkel: 400 ml für 2,60
  4. Miracoli: 400 ml für 2,04 Euro
  5. Cucina (Aldi): 400 ml für 0,80 Euro

Das Ergebnis? Die teuerste Sauce (Barilla) enthält Wasser, das durch Stärke gebunden wird. Auf diese Art wird die Sauce gestreckt. Die Barilla-Sauce hat außerdem den geringsten Fleischanteil: nur 16 Prozent. Bei allen anderen ist der Fleischanteil ähnlich. Maximal stecken nur 21 Prozent Fleisch in den gekauften Saucen. Bei selbstgemachten Saucen verwendet man meist ein Teil Fleisch und zwei Teile Tomaten. Also sehr viel mehr Fleischanteil als bei den herkömmlichen Fertigsaucen.

Eine Schale mit Bolognese. Drum herum liegen Nudeln.

Die Inhaltsstoffe in der Fertig-Sauce Cucina von Aldi erstaunen: Milchsäure und Speisewürze. Zusätze, die in einer Bolognese-Sauce eigentlich nichts verloren haben. Hinter Speisewürze könnte sich der Geschmacksverstärker Glutamat verstecken. Vor allem für Kinder sind diese Zusätze nicht unbedenklich wie die Expertinnen anmerken: "Weil gerade für Kinder Geschmacksgewöhnung ein ganz großes Thema ist und deshalb: Eigentlich schade."

Alle Hersteller fügen ihren Saucen günstiges Sonnenblumenöl bei, nur Alnatura verwendet Olivenöl.

Welche Fertigsauce für Spaghetti Bolognese schmeckt am besten?

Sechs Kinder stellen sich dem Geschmackstest und stutzen bereits bei der Optik. Fleisch können die Kinder kaum in den Fertigsaucen finden. Geschmacklich fällt die Sauce von Barilla durch: Sie schmecke sauer. Die von Miracoli schmecke wie warmes Ketchup. Aber auch die billige Sauce von Aldi fällt bei den Kinder durch. Geschmacklich erinnert sie eher an eine Süß-Sauer-Sauce aus dem Asialaden. Von den Fertigsaucen gefällt nur die Bio-Sauce von Alnatura. Hier stimmt die Konsistenz, der Tomatengeschmack und auch der Fleischanteil.

Trotzdem sind sich die Kinder einig: Ihre selbstgemachte Bolognese schmeckt ihnen am besten.

Die ganze Sendung können Sie hier in der SWR-Mediathek sehen!



dsw