HOME

Italienische Politikerin fordert: Eltern, die ihre Kinder vegan ernähren, müssen bestraft werden

Wer seine Kinder vegan ernährt, ist verantwortungslos. Das sagt zumindest eine italienische Politikerin und fordert ein Gesetz, das Eltern bestrafen soll, die ihren Kindern eine vegane Ernährung oder andere "waghalsige und gefährliche Essverhalten" aufdrängen. 

Eltern, die ihre Kinder vegan ernähren, müssen bestraft werden

Kinder vegan ernähren? Das möchte eine italienische Politikerin per Gesetz unterbinden.

Ein Jahr sollen Eltern in Haft kommen, die ihren Kindern extreme und ungesunde Ernährungs-Ideologien aufdrängen, länger, wenn die Kinder unter drei Jahre alt sind. Eltern, deren Kinder durch Mangelernährung krank oder gefährdet sind, sollen zweieinhalb bis vier Jahre hinter Gittern. Falls Kinder aufgrund der Mangelernährung krank und deshalb sterben sollten, fordert die italienische Politikerin Elvira Savino vier bis sechs Jahre Haft – per Gesetz.

Die Abgeordnete der Mitte-rechts-Partei "Forza Italia" hat dafür bereits das "Savino-Gesetz" auf Papier gebracht. Sie fordert, dass Eltern zur Rechenschaft gezogen werden, wenn sie ihre Kinder mangelhaft ernähren. Vor allem die vegane Ernährung hat Savino auf dem Kieker: Sie enthalte Kindern wichtige Nährstoffe, wie Eisen, Zink, Vitamin-B-12 und Vitamine, die wichtig für ihre Entwicklung sind. Das berichtet die italienische Zeitung "La Repubblica".

Erst im vergangenen Monat wurde in Mailand ein einjähriger Junge aus seiner Familie geholt, er wog nur fünf Kilo, seine Eltern ernährten ihn streng vegan. Genauso wie ein Zweijähriger aus Genua, der aufgrund einer veganen Ernährung an Vitaminmangel litt, er wurde mehrere Tage auf der Intensivstation behandelt. Im vorherigen Jahr beschloss ein Gericht in Bergamo, dass eine Mutter ihrem Kind mindestens einmal in der Woche Fleisch kochen muss, nachdem sich der Vater des Jungen beschwert hatte. Die Mutter hatte ihren Sohn makrobiotisch ernährt. Diese Form der Ernährung ist fettarm und ballaststoffreich, setzt vor allem auf vollwertiges Getreide und Gemüse.

Expertin rät von veganer Ernährung bei Säuglingen ab

Die Ernährungsexpertin Dagmar von Cramm rät von einer veganen Ernährung im Säuglingsalter ab: "Wer vegan lebt, muss sehr gut informiert sein und wissen, was wo drin ist. Außerdem müssen Veganer Vitamin-B-12 supplementieren. Das kommt so in pflanzlicher Kost nicht vor. Schwangeren und Stillenden, Säuglingen und Kleinkindern, Kranken und Gebrechlichen würde ich von einer veganen Ernährung abraten. Es sei denn, man lässt regelmäßig die Blutwerte untersuchen. Diesen Zielgruppen würde ich eher eine vegetarische Ernährung empfehlen."

Die italienische Gesellschaft für Ernährungswissenschaften weist den Vorschlag der Politikerin Savino übrigens zurück, berichtet "La Repubblica". Für sie ist exzessiver Zucker- und Fettkonsum ein viel größeres Problem.

dsw