HOME

fisch: Schwedischer Matjes-Gemüse-Salat

Vor dem Servieren die Sahne halb steif schlagen, 2–3 EL Rote-Bete-Saft unterrühren, damit sie sich rosa färbt.

Für 4 Personen

300 g fest kochende Kartoffeln; 300 g Möhren; Salz; 300 g säuerliche Äpfel;

2 Gewürzgurken; 300 g eingelegte Rote Bete;

4 Bismarkheringsfilets; 1 rote Zwiebel;

2 EL Weinessig; 2 EL Sonnenblumenöl;

weißer Pfeffer aus der Mühle; 200 g Schlagsahne;

1 Bund Dill; 2 hart gekochte Eier

Zubereitung

Kartoffeln kochen, pellen und erkalten lassen. Möhren schälen, in Salzwasser kochen, abkühlen lassen. Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Kartoffeln, Möhren, Äpfel, Gurken, Rote Bete und Heringsfilets in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebel abziehen und fein würfeln. Alles in eine Schüssel geben, 4 EL Rote-Bete-Saft aus dem Glas, Essig und Öl dazugeben, herzhaft pfeffern und gründlich mischen. Zugedeckt mindestens über Nacht kühl stellen und durchziehen lassen.

Vor dem Servieren die Sahne halb steif schlagen, 2–3 EL Rote-Bete-Saft unterrühren, damit sie sich rosa färbt. Die Hälfte des Dills fein schneiden. Sahne und Dill unter den Salat heben, abschmecken.

Eier fein würfeln. Den Salat in eine Servierschüssel füllen, mit Eiwürfeln bestreuen und mit restlichem Dill garnieren.

Zubereitungszeit:

ca. 1 Stunde (plus Zeit zum Ziehen)

Tipp:

Dazu passt Roggenbrot. Salat, Sahne und Eiwürfel gegebenenfalls getrennt servieren.

Themen in diesem Artikel