VG-Wort Pixel

Wenig Aufwand So schnell und einfach gelingt diese leckere Tomatentarte

Rezept für eine Tomatentarte mit Rucola
Hier geht es zum YouTube-Kanal von Evas Backparty!


2-3 Portionen
Arbeitszeit: ca. 20 Min.

Back-/Kochzeit: ca. 10-15 + 25 Min.

Schwierigkeitsgrad: normal


Zutaten:
  • 400 g Tomaten
  • 1 Rolle Blätterteig
  • 1 Eigelb
  • 1 Spritzer Milch
  • 60 ml Olivenöl
  • Salz, Pfeffer nach Belieben
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • Rucola nach Belieben
Zubereitung:


Den Ofen auf 200°C Ober- Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Blätterteig darauf ausrollen. Ein Backpapier etwas größer als den Blätterteig zuschneiden und einen Rand einfalten. Das zurecht gefaltete Backpapier mittig auf euren Blätterteig legen. Dabei sollte ein noch ca. 2cm dicker Blätterteigrand sichtbar sein. Danach mit einem Messer entlang des Backpapieres einen leichten Rand einritzen.
Mit einer Gabel das innere Feld gründlich einstechen. Das Eigelb und die Milch verrühren und damit den Blätterteig bestreichen. Zum Blindbacken das Backpaper wieder mittig auf den Blätterteig legen und mit Hülsenfrüchten füllen. Die Tarte etwa 10-15 Minuten vorbacken bis der Rand schön aufgegangen ist. Währenddessen die Tomaten in feine Scheiben schneiden.
Nach dem Vorbacken das Backpapier mit den Hülsenfrüchten entfernen und die Tomatenscheiben gleichmäßig auf dem Blätterteig verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und etwas Olivenöl auf der Tarte verteilen. Anschließend die Tomatentarte ca. 25 Minuten bei 200°C fertig backen. Dabei öffne ich zum Ende hin den Backofen damit die Feuchtigkeit der Tomaten aus dem Ofen entweichen kann. Sollte Sie zu braun werden, reduziert ihr die Temperatur auf ca. 170°C. Abschließend kann sie noch garniert werden.
Die Basilikumblätter mit dem Olivenöl pürieren und gleichmäßig auf der Tarte verteilen. Zum Schluss die Tomatentarte mit dem Rucola garnieren.
Mehr
Beim Backen dieser Tomatentarte verbreitet sich ein herrlicher Duft durch das ganze Haus. Die Kombination aus frischer Tomate, Basilikum und Rucola ergibt ein leckeres Gericht, passend zu jeder Jahreszeit.
evasbackparty

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker