schaltiere Bunter Hummersalat


Den Hummer wie beschrieben in Courtbouillon (oder einfach nur Salzwasser mit 2 TL Kümmel) geben, garen und im Sud auskühlen lassen.

Für 2 Personen

1 Hummer von ca. 650 g; Courtbouillon (s. Rezept Hummer auf Dicken Bohnen); 200 g gemischte Blattsalate, gewaschen und geputzt, z. B. Brunnenkresse, Frisée, Radicchio, Kopfsalat-Herzblätter – eine ausgewogene Mischung von herben

und milden Blättern; 2 kleinere oder 1 große rosa Grapefruit; 2 kleinere oder 1 große Avocado; 8 Kirschtomaten

Für die Vinaigrette:

1 kleine Schalotte; 2 EL Weißweinessig; 4 EL frischer Saft von rosa Grapefruit; 6 EL natives Olivenöl;

Pfeffer aus der Mühle; 4 EL fein gehacktes Koriandergrün

Den Hummer wie beschrieben in Courtbouillon (oder einfach nur Salzwasser mit 2 TL Kümmel) geben, garen und im Sud auskühlen lassen.

Grapefruit mit einem scharfen Messer komplett schälen, sodass auch die weiße Haut entfernt wird. Die Fruchtfilets zwischen den Trennhäuten herausschneiden, den Saft dabei auffangen. Auch den Saft aus den Fruchtrückständen pressen. Avocado halbieren, den Stein auslösen, schälen und in Spalten schneiden.

Schalotte abziehen und fein würfeln. Essig, Grapefruitsaft, Salz und Pfeffer mit dem Schneebesen verrühren. Zum Schluss Olivenöl dazurühren oder alles in einem Marmeladenglas zur Emulsion schütteln. Schalottenwürfel und Koriander dazugeben.

Mit der Hälfte der Vinaigrette die Blattsalate in einer großen Schüssel durchmengen, damit alle Blätter gleichmäßig überzogen werden.

Die Blattsalate auf 2 großen Tellern anrichten, Avocadospalten, Grapefruitfilets und die geviertelten Kirschtomaten darauf verteilen.

Das Hummerfleisch auslösen, den Darm entfernen, das Schwanzfleisch in Medaillons schneiden. Alles mit den Scheren auf die beiden Salate verteilen und mit der restlichen Vinaigrette beträufeln.

Zubereitungszeit:

40 Minuten

Weintipp:

ein korsischer Chardonnay


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker