VG-Wort Pixel

Verbraucher Übelkeit und Magen-Darm-Beschwerden – warum Sie sich vor Schmalzgebäck in Acht nehmen sollten

Schmalzgebäck
Vorsicht vor Schmalzgebäck! Das Fett könnte verdorben sein
© NDR/Markt
Auf den Weihnachtsmärkten im Norden ist Schmalzkuchen ein Klassiker. Dafür werden Teigstücke in siedendem Fett gebacken und mit Puderzucker bestäubt. Aber welches Fett wird dafür verwendet? Die NDR-Verbrauchersendung "Markt" hat es untersucht.

In Deutschlands Norden wird Schmalzgebäck gern gegessen. Mit Puderzucker bestäubt, sind die in siedend heißem Fett ausgebackenen Teigstückchen auf jedem Weihnachtsmarktbesuch ein Muss.

Aber wie überall im Leben gibt es auch auf Weihnachtsmärkten schwarze Schafe: von sechs Ständen sogar ganze vier. Die NDR-Verbrauchersendung "Markt" hat Proben von Schmalzgebäck ins Labor geschickt und untersucht. Das Ergebnis? Ekelerregend. In vier Fällen war das Fett verdorben, der Grad der Verderbnis lag zwischen 54 un 84 Prozent. 

Wie kann es dazu kommen? Eine Erklärung ist, dass Fett zu schnell erhitzt wird, und dadurch schneller verdirbt. Verdorbenes Fett gilt zudem als nicht sicheres Lebensmittel. Ergo: Schmalzgebäck, das in verdorbenem Fett ausgebacken wird, darf nicht verkauft werden. 

Wie die Tester von "Markt" jedoch feststellen mussten, wird in verdorbenem Fett ausgebackenes Schmalzgebäck ohne mit der Wimper zu zucken verkauft. Lebensmittelchemiker Dr. Christian Gertz hat noch eine andere Erklärung: Da das Schmalzgebäck schwimmend gebacken wird, habe das Fett eine große Oberfläche. Dadurch könne viel Luft hinzutreten und das Fett werde schneller schlecht. In beiden Fällen droht beim Verzehr von verdorbenem Fett Übelkeit und Magen-Darm-Beschwerden. 

Verdorbenes Fett: Übelkeit und Magen-Darm-Beschwerden

Der Fettgehalt der Proben war zudem sehr unterschiedlich. Zwischen 12,4 und 24,6 Gramm pro 100 Gramm. Wenn Händler die Schmalzkuchen nicht richtig abtropfen lassen, entsteht ein hoher Fettgehalt. Die Laborergebnisse zeigen außerdem, dass die meisten Schmalzbäcker billiges Palmfett verwenden.

"Markt" hat die Händler auf die Laborergebnisse angesprochen, die gaben sich jedoch zumeist ungläubig, uneinsichtig oder aber peinlich berührt. 

Wer aufs Schmalzgebäck dennoch nicht verzichten möchte, sollte auf seine Sinne vertrauen: Wenn's schlecht riecht, besser den Stand wechseln.

Sehen Sie die ganze Sendung hier! 

Rezept für Glühwein Zutaten für 2-3 Personen:1 Flasche Rotwein (Dornfelder, Spätburgunder, Bardolino, Montepulciano, Merlot, etc.)3 EL ZuckerGewürzsäckchen (im Teefilter) aus 10 Nelken, 3 Sternanis, 1 Stange ZimtUnbehandelte Orange (Saft und Zeste)Unbehandelte Zitrone (Zeste) Zubereitung: Wein samt Gewürzen in einen Topf geben. Langsam erhitzen – nicht kochen! Saft und Zeste von Orange, sowie Zeste von Zitrone dazugeben. Mit Zucker abschmecken.
Mehr

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker