HOME

Stiftung Warentest: Wie gut ist Schwarztee? Das Ergebnis ist überraschend

Vor wenigen Jahren schlug Stiftung Warentest beim Schwarztee-Test Alarm: Fast alle Produkte waren stark mit Schadstoffen belastet. Jetzt wurde erneut getestet.

Schwarztee

Schwarztees sind viel besser als noch vor wenigen Jahren

Getty Images

Nach dem Schwarztee-Test von "Stiftung Warentest" 2014 konnte man nicht ansatzweise sorgenfrei Schwarztee schlürfen. Das Schadstoffurteil war vernichtend: Nur fünf von 27 Tees schnitten gut ab, drei fielen bei den Testern ganz durch. Im  gerade veröffentlichten aktuellen Test ist nun "ausreichend" die schlechteste Note: Im losen Earl Grey des Tee Handelskontors Bremen haben die Tester das Pflanzenschutzmittel Hexaconazol gefunden.

Trotzdem ist das aktuelle Ergebnis überraschend: Von 30 schwarzen Tees schneiden 28 gut im Schadstofftest ab. Und das schon bei Tees ab 59 Cent pro Packung. Stiftung Warentest empfiehlt den losen Biotee von Teekampagne für drei Euro pro 100 Gramm, gleich danach kommt schon der von Aldi Süd (86 Cent), Alnaturas Bio-Earl-Grey und der günstigste Tee im Test von Aldi Nord für nur 56 Cent.

Niemand trinkt so viel Tee wie die Ostfriesen

Vor allem die Ostfriesischen Mischungen schneiden gut ab. Die Ostfriesen wird's freuen. Denn laut Zahlen des Deutschen Teeverbands konsumiert jeder Ostfriese jährlich im Schnitt gut 300 Liter Tee. Niemand sonst gönnt sich auf der Welt mehr Tee. Nicht mal die traditionellen Teetrinker in Großbritannien, die brachten es auf etwa 185 Liter pro Person.

Was der Verbraucher wissen sollte: Nur weil die Tees mit der Note "Gut" im Schadstofftest abschließen, bedeutet das nicht, dass die Tees gänzlich frei davon sind. Mit jedem Produktionsschritt - anbauen, ernten, trocknen, lagern, transportieren, verpacken - können sie in den Tee gelangen. Aber: Der Gehalt war in den geprüften Tees so niedrig, dass sie unbedenklich sind.

Und wie trinkt man Schwarztee jetzt am besten? Ob lose oder im Beutel, das bleibt jedem selbst überlassen. Mit oder ohne Milch? Die Ostfriesen trinken den Schwarztee am liebsten mit Sahne. Auch wenn Forscher der Charité herausgefunden haben, dass Schwarztee seine herzschützende Wirkung nur ohne Milch entfaltet. Am Ende geht es eben auch um den Geschmack.

Lesen Sie den ganzen Test hier gegen Gebühr!


Themen in diesem Artikel