VG-Wort Pixel

Smoothies Vitaminbomben auf Knopfdruck


Was haben die Männer sich früher bemüht, nett zu sein. Auch die Brüder Lange. Bis sie merkten: Frauen mögen keine Softies. Smoothies aber schon.
Von Cornelius und Fabian Lange

Was ist nicht fest und nicht flüssig und schmeckt trotzdem gut? Ein Smoothie! Das ist ein Fruchtbomber aus dem Mixer, der bei 10.000 Umdrehungen pro Minute auf Touren kommt: Obst und Eiswürfel rein ins Gerät, Knopf drücken und die Moleküle mit Warp 3 so atomisieren, dass kein Genforscher später weiß, ob es sich bei der DNA um die einer Ananas oder einer Aprikose handelt. Die Steigerungsform des Smoothies ist der Booster - für den wird der Softie zusätzlich gedopt mit den "special ingredients" Vitamin C, Echinacin, Pollen, Magnesium, Lecithin und Proteinpulver. Damit richten Amerikaner ihr Selbstwertgefühl auf, wenn selbst Iron-Man und Power-Yoga nichts mehr ausrichten.

Wir vertrauen lieber den guten Kräften aus dem Garten. Die machen wir nach Lust und Laune gefügig, auf dass Erdbeer, Ananas & Anverwandte durch den Strohhalm passen und sanft die Kehle streicheln. "Smooth" bedeutet glatt, weich und geschmeidig - und genau so schmeckt der kühle Sommerdrink. Smoothies können süß sein oder salzig, aus Obst oder Gemüse bestehen, Milch oder Joghurt enthalten oder Nüsse, Mandeln und Kräuter. Aber eines sind sie immer: eiskalt.

Was braucht man? Erstens einen guten Standmixer mit Glasaufsatz; zweitens Obst und Gemüse, das vollreif und vor der Verarbeitung eiskalt vorgekühlt ist. Drittens frische Eiswürfel. Der Rest ist eine Frage der Fantasie.

Ein paar coole Softies


Alle Mengenangaben gelten jeweils für ein großes Longdrinkglas.

Roter Tornado:

100 g Himbeeren, 70 g Erdbeeren, 40 g Banane, 2 EL Apfelsaft, 1 EL Rohrzucker, 5 Eiswürfel. Alle Zutaten in den Mixer geben und pürieren.

Dark-Side-of-Summer-Smoothie:

150 g schwarze Johannisbeeren, 50 g Brombeeren und 100 ml Apfelsaft fünf Minuten kochen, durch ein Sieb streichen und abkühlen lassen. Im Mixer mit 1 TL frisch geriebenem Ingwer, 1 EL Muscovado (dunkler Rohrzucker) und 8 Eiswürfeln pürieren.

Aprikosen-Joghurt-Swirl:

6 Aprikosen, 50 ml Orangensaft, 2 EL Joghurt, 1 EL Honig, 40 g Banane, 5 Eiswürfel.

Easy-Piña-Colada-Twister:

200 g frische Ananas, 3 EL cremige Kokosmilch, 1 EL Muscovado, 5 Eiswürfel.

Tomaten-Terminator:

Das ist ein salziger Smoothie, mit dem man dem Hitzschlag ein Schnippchen schlägt – 15 überbrühte und enthäutete Kirschtomaten, 5 Basilikumblätter, 1⁄2 TL Meersalz, 1 TL Zucker, eine große Messerspitze Cayennepfeffer, 2 EL Olivenöl, 5 Eiswürfel. Wagemutige verwenden noch ein Stückchen gepressten Knoblauch.

Und was das in den USA so beliebte Booster-Doping mit leistungsfördernden Substanzen angeht - brauchen wir nicht. Wir schauen uns lieber die Tour de France an. Knopfdruck genügt.

Entsafter Test: Hier geht es zum Entsafter Vergleich.

print

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker