Hochstaplerin wieder frei Anna Sorokin: "Die Haft war eine Ausbildung, sie hat mich zu einer besseren Person werden lassen"

Anna Sorokin aka Anna Delvey am Tag nach Freilassung aus der Abschiebungshaft
Anna Sorokin aka Anna Delvey am Tag nach Freilassung aus der Abschiebungshaft unter Hausarrest in ihrer Wohnung in Manhattan, New York.
© Philil Vukelich
Mehrere Jahre lang gab sich Anna Sorokin in New York als reiche Erbin aus. Und erschlich das Geld für ihren teuren Lebensstil. Nun ist Anna Sorokin nach ihrer Haftentlassung wieder frei. Aber was hat sie vor? Mit dem stern sprach sie über Zukunftspläne und Fanpost im Knast.

Sie nannte sich "Anna Delvey", gab sich als Millionenerbin aus und lebte im Luxus. Für ihr schillerndes Leben betrog sie vier Jahre lang Banken, Hotels und Freunde um insgesamt mehr als 275.000 Dollar. Anna Sorokin, in Russland geboren, in Deutschland aufgewachsen, wurde in den USA zu mehreren Jahren Gefängnis verurteilt und weltberühmt, ihr Leben als Netflix-Serie ("Inventing Anna") verfilmt. Zuletzt saß sie wegen eines abgelaufenen Visums im Gefängnis, gegen eine Abschiebung nach Deutschland legte sie mehrmals Einspruch ein. Nun ist sie frei. Der stern traf sie in einer Wohnung in Manhattan, in der sie die ersten Stunden nach der Entlassung unter Hausarrest verbringt.

Mehr zum Thema

Newsticker