VG-Wort Pixel

Coronavirus "Bagger-Armee": Innerhalb weniger Tage will China zwei Krankenhäuser bauen



China ist bekannt für seine beeindruckenden Bauprojekte. Das zeigt sich besonders in Krisenzeiten – aktuell an der Ausbreitung des Coronavirus.


Innerhalb weniger Tage sollen zwei Krankenhäuser in Wuhan entstehen.


Schon am 3. Februar soll eine der Kliniken bis zu 1000 Patienten aufnehmen können.


Das Model der Krankenhäuser beruht auf dem Krisenmanagement aus dem Jahr 2003, als der SARS-Virus in Peking ausbrach.
  
Damals entstand eine Klinik in einer Woche. Dort wurde rund ein Siebtel aller SARS-Fälle Chinas behandelt.


Die Millionenmetropole Wuhan und die Region Hubei bleiben abgeschottet vom Rest der Welt.


Laut offiziellen Angaben sind schon über 2700 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Die Zahl der Todesfälle in China steigt auf 81.


Auch wenn die Geschwindigkeit beeindrucken mag, steht China immer wieder wegen seiner mangelnden Arbeitsschutzbedingungen in der Kritik.


Laut Amnesty International werden die Wanderarbeiter auf den Baustellen behandelt wie Arbeitssklaven.
Mehr
Die Verbreitung des Coronavirus in Wuhan hat eine schnelle Reaktion der chinesischen Regierung gefordert: Innerhalb weniger Tage sollen zwei Kliniken für jeweils 1000 Patienten gebaut werden. Mit ihren zügigen Bauarbeiten haben die Chinesen schon einmal gegen eine Krankheit gekämpft.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker