HOME
Bettwanze

Gegen Verbreitung von Wanzen

Wanze am Berg: Mikrowelle gegen Blutsauger

Lustiger Käfer? Nein. Eine Wanze ist es, die da unter der Bettdecke hervorkriecht. Die Plagegeister breiten sich wieder aus. Hüttenwirte in den Alpen reagieren mit kreativen Methoden.

Ilhan Omar

Demokraten kritisieren Trump für Video zu muslimischer Abgeordneter

VW steht an einer Ladesäule

Volkswagen fordert höhere Förderung für E-Autos

Immer mehr Menschen in Deutschland sind online.

Studie: Immer mehr ältere Menschen in Deutschland entdecken das Internet

WhatsApp schränkt das Weiterleiten von Nachrichten ein

WhatsApp schränkt Weiterleiten von Nachrichten ein

Präsident Macron

Frankreichs Nationalversammlung beschließt Gesetze gegen "Fake News"

Forscher warnen vor Superkeim (Symbolbild)

Studie warnt vor Verbreitung resistenten Superkeims in Krankenhäusern weltweit

Dänemark - Ermittlungen - Jugendpornographie - Sexvideos - Facebook

Verbreitung von Kinderpornographie

Polizei ermittelt gegen tausend Jugendliche, weil sie Sexvideos auf Facebook teilten

NEON Logo
Android

Smartphone-Betriebssystem

Diese Zahlen zeigen Androids größtes Problem

Von Christoph Fröhlich
Zensur in China: Darstellung der Zeichentrickfigur "Pu der Bär"

Zensur

Pu der Bär wird in China verboten

Gefängnis

Chicago

Gruppe misshandelt geistig Behinderten - und streamt es auf Facebook Live

Bundesweite Razzia gegen Hassparolen im Internet

Dutzende Wohnungen durchsucht

Erste bundesweite Razzia gegen Hetze im Internet

Schlafendes Baby

Trends bei Vornamen

Neymar statt Karl - Einwanderer bringen neue Namen mit

Auf einem Bildschirm sind die Worte "Kanaken" und "Flüchtlinge" zu sehen

Hasskommentare

Twitter verschärft Regeln gegen Hetze

Das Buchcover des Bestsellers "Vermächtnis. Die Kohl-Protokolle"

Rechtsstreit um Bestseller

"Kohl-Protokolle" - Altkanzler verlangt fünf Millionen Schadensersatz

Google darf digitalisierte Bücher im Internet durchsuchbar machen - das bestätigte nun ein US-Gericht

Urteil zu Google Books

Google erhält bei Digitalisierung von Büchern erneut Recht

Im Dorf Meliandou im westafrikanischen Guinea zeigt ein Dorfbewohner auf eine Namensliste

Neue Studie

Lösten Fledermäuse die Ebola-Epidemie aus?

Das Ablichten nackter Personen soll nun doch nicht generell bestraft werden

Justizministerium

Maas entschärft Gesetzentwurf zu unbefugten Nacktbildern

Spielerfrauen von Ajax beim Selfie: Laut russischem Verbraucherschutz ist das gesundheitsgefährdend

Skurrile Bedenken

Russland warnt: Von Selfies bekommt man Läuse

Kinderpornografie

Google und Microsoft säubern ihre Suchen

Rechtsextreme im Internet

Neonazis rekrutieren Nachwuchs in sozialen Netzwerken

Oppositionspolitiker wirft Regierung Lügen über Chávez' Zustand vor

50. Jahrestag des Zweiten Vatikanischen Konzils

Papst ruft zur weiteren Verbreitung des christlichen Glaubens auf

Prozess gegen Google

Max Mosley will Verbreitung von Sex-Bildern verhindern

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(