Impfzentrum Hamburger Skandal-Impfzentrum: Schmutzig Boostern bei Gleis 5

Polizisten durchsuchen das geschlossene Impfzentrums im Hamburger Hauptbahnhof
Polizisten durchsuchen das geschlossene Impfzentrums im Hamburger Hauptbahnhof
© Blaulicht-News/Elias Bartl
Deutschland soll bis Weihnachten 30 Millionen Booster-Impfungen verabreichen. Das hohe Tempo bietet Chancen für schnelle, aber nicht immer saubere Geschäfte. Ein persönlicher Erfahrungsbericht.

Eigentlich hätte ich es ja wissen müssen. Denn wer soll schon besser als mein Hausarzt sein? Seit Jahren behandelt er mich zuverlässig. Und als die Stiko im Sommer die Corona-Impfung endlich für alle freigab, bekam ich sofort einen Termin. Mein Hausarzt ist der Beste. Also machte ich vorletzte Woche einen Booster-Termin bei ihm aus. Anfang nächsten Jahres soll ich bei ihm meine dritte Corona-Schutzimpfung bekommen, genau sechs Monate nach meiner Zweitimpfung.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker