HOME

Lebensgefährliche Krankheiten: Impfquote nicht hoch genug

Genf - Fast 20 Millionen Kinder weltweit haben 2018 lebensrettende Impfungen wie gegen Masern, Diphtherie oder Tetanus nicht bekommen. Das berichteten die Weltgesundheitsorganisation WHO und das UN-Kinderhilfswerk Unicef. Die meisten der betroffenen Kinder leben demnach in Konfliktregionen oder in armen Ländern fern von Kliniken. Die Spezialisten sind aber auch besorgt über den Einfluss von Impfgegnern, die über soziale Medien fehlerhafte oder teils falsche Informationen verbreiteten, sagte eine Sprecherin der WHO.

Ein Kind wird in Pakstian gegen Kinderlähmung geimpft

Fast 20 Millionen Kinder versäumten im vergangenen Jahr wichtige Impfungen

Impfung in einer Arztpraxis

Nur jeder zweite Bundesbürger sieht sich ausreichend geimpft

Kinder stehen in Kita hinter einer Glasscheibe

Dresden-Cotta

Verdacht auf Meningokokken: Dreijähriges Mädchen wohl an Blutvergiftung gestorben

Impfgegnerin oder nicht? Jessica Biel hatte online für Verwunderung gesorgt

Jessica Biel

Instagram-Post stellt klar

Jessica Biel scheint sich auf die Seite der Impfgegner zu schlagen

Jessica Biel

Kontroverse Kampagne gegen Impfungen

Eine Spritze mit einem Wirkstoff zur Impfung gegen Windpocken

Kentucky, USA

Teenager verklagt Schule, weil sie ihn gegen Windpocken impfen will – jetzt hat er Windpocken

Geplante Impf-Pflicht: Offenbar Hunderttausende müssten gegen Masern nachgeimpft werden

Geplante Pflicht zur Masern-Impfung

So viele Menschen müssten offenbar nachgeimpft werden, wenn die Impfpflicht kommt

Kampf gegen die Masern: Jens Spahn legt sich mit den Impfgegnern in Deutschland an und droht ihnen mit Geldstrafen von bis zu 2500 Euro.

Impf-Pflicht für Kinder

2500 Euro Strafe für Impfgegner: Jens Spahn will die Masern ausrotten

Impfen: Ein kleines Kind wird geimpft

Europäische Impfwoche

Faktencheck über Impfungen: "Muss man Masern durchmachen?"

Impfung bald in der Apotheke?

Spahn will Impfungen in der Apotheke ermöglichen

Eine Infektion mit HPV kann Gebärmutterhalskrebs auslösen.

HP-Viren

Impfen gegen Krebs: Hilft diese Spritze spezielle Krebsarten zu besiegen?

Von Maren Rosche
Seuchengefahr durch Staupe: gefährliches Hunde-Virus grassiert in NRW

Seuchengefahr in NRW

"Staupe": Hochansteckendes Hunde-Virus breitet sich aus

Ja oder nein? ist eine Impfung gegen HPV-Viren wirklich sinnvoll?

Angst vor Impfung

Angst vor HPV: Darum lassen so viele Eltern nicht impfen

Nido Logo
Thema Fake-News: Eine Spritze wird in einen Arm gestochen

Soziale Medien

So will Facebook Fake-News von Impfgegnern zukünftig bekämpfen

Roald Dahl und seine Frau Patricia mit den Kindern Olivia, Tessa und Theo

Britischer Autor

Wie Schriftsteller Roald Dahl seine kleine Tochter verlor – und was er seitdem über Impfungen dachte

Von Wiebke Tomescheit
Ein Patient wird geimpft.

Umfrage: 87 Prozent der Bundesbürger fordern Impfpflicht für Kinder

Ein Arzt führt eine Impfung durch

Sohn von Impfgegnerin

Das erste, was ein junger Mann nach seinem 18. Geburtstag tut: sich impfen lassen

Wie gefährlich ist Tollwut für mich und meinen Hund?

Zehn Fragen zur unterschätzten Infektion

Wie gefährlich ist Tollwut für mich und meinen Hund?

Lou Ferrigno befindet sich derzeit im Krankenhaus

Lou Ferrigno

Tweet des Tages

Ein Junge hält ein Taschentuch vor sein Gesicht

Grippe 2018

Darf ich mich mit Fieber impfen lassen? 7 Fakten zur Grippeschutzimpfung

Ein Mann wird gegen Grippe geimpft

Facebook-Post

Krankenschwester widerlegt mit wenigen Sätzen Argumente von Impfgegnern

David Sieveking mit Tochter Zaria

Filmkritik

Was Ärzte und Patienten aus dem Film "Eingeimpft" lernen können

Von Ilona Kriesl
Masernvirus

Europa

WHO schlägt Alarm: "Dramatischer Anstieg" bei Masernfällen

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(