HOME

Stephan Maus

Stephan Maus

Autor


Ich bin seit 2014 Autor beim stern. Zuvor war ich stern-Kulturredakteur, davor freier Literaturkritiker und Schriftsteller. Ich interessiere mich für alle, die eine Geschichte zu erzählen haben. Sei sie berührend, bemerkenswert, furchterregend oder tragisch – am besten alles zusammen. Der Terrorist Carlos hat mir erzählt, warum er sich für einen aufrechten Soldaten hält. Pola Kinski hat mir anvertraut, dass ihr Vater Klaus Kinski sie in ihrer Kindheit missbrauchte. Hélène Honoré erzählte mir das Leben ihres Vaters Philippe, einer der "Charlie Hebdo"-Zeichner, die von islamistischen Terroristen ermordet wurden. Ich bin gespannt, was noch kommt.


Stephan Maus folgen:

Alle Artikel

E-Scooter sind immer häufiger auf den Straßen zu sehen

Unsexy und lebensgefährlich

E-Scooter: Warum die Elektroroller für Chaos sorgen – ein Selbstversuch

Nordsee: Doggerland – das untergegangene Paradies aus der Steinzeit

Atlantis der Nordsee

Doggerland war für die Menschen das Paradies der Steinzeit – bis ein Tsunami kam

Zwei Männer beim Rechtsrock-Festival "Schild und Schwert"
Meinung

Mordfall Lübcke

Die rechtsextreme Szene gedeiht – und kann unbehelligt ein Festival feiern. Empört euch!

Trauerveranstaltung am UKE in Hamburg

Mann stirbt nach Security-Einsatz

"Sie haben ihm die Luft abgedrückt" – schwere Vorwürfe nach Tod eines Psychiatrie-Patienten

Internetbetrug

Was passiert, wenn man auf Spam-Mails antwortet? Unser Autor im Kontakt mit einer Diktatorentochter

Michel Houellebecq

Umstrittener Autor

Das Lumpen-Orakel – eine Begegnung mit Michel Houellebecq

Mordfall Olof Palme: Stieg Larrson entdeckte hochbrisantes Netzwerk

Schwedens Ministerpräsident

Brisante Verbindungen – was Thrillerautor Stieg Larsson über den Mordfall Olof Palme herausfand

Markus Söder: stern wagt Annäherung an bayerischen Ministerpräsidenten

Bayerische Landtagswahl

Die 13 Gebote des Markus Söder: Eine heimliche Annäherung im Bierzelt

Bhagwan-Aschram in Indien
70 Jahre stern

Sekte

Besuch in Bhagwan-Kommune - wo der Sex die Gemeinschaft zusammenhält

Im Kajak an der schwedischen Westküste

Kajaktour in Schweden

Vor dem großen Sturm: Mit Paddelschlägen durch die Schären

"Lass ihn nicht herumlaufen, ich beobachte ihn mit dem Fernglas. Sobald ich ihn draußen finde, schnappe ich ihn mir, und dann findest du ihn unten in der Vologne wieder"
stern-crime

Kindesentführung

Sie nennen ihn "Rabe". Er krächzt. Seine Anrufe bringen den Hass ins Tal. Und dann holt er sich den Jungen ...

Unterweltkrieg von Marseille: Zwei Brüder – nur einer überlebt
stern crime

Organisiertes Verbrechen

Zwei Brüder – nur einer überlebt den dreckigen Unterweltkrieg von Marseille

Boris Becker: Hippies besetzen die Finca des ehemaligen Tennis-Stars

Mallorca

Bum Bum Bauchi – Wie Hippies Boris Beckers Finca besetzen

Polen: Widerstand gegen das umstrittene Holocaust-Gesetz

Polen

Besuch bei einem Paar, das Widerstand leistet: gegen Nationalismus und das umstrittene Holocaust-Gesetz

Tierfotografie

Eulen: die Könige der Nacht in spektakulären Porträts

Facebook Likes Daten

Was weiß Zuckerberg über mich?

Ich bin 3000 Dateien: Meine Facebook-Sucht, meine Daten und Cambridge Analytica

Starregisseur Werner Herzog im Interview: "Ich bin ein Soldat"
stern-Gespräch

Regie-Legende

Werner Herzog: "Bei so einer Frage muss ich auf die Herrentoilette und mich übergeben"

Rote Flora: Flora bleibt!
Kommentar

Nach G20-Krawallen

PRO: Eine Trutzburg für die Vernunft - warum die Rote Flora bleiben muss

Emmanuel Macron: Der neue fanzösische Präsident scheint unbesiegbar
stern-Reportage

Brigitte und Emmanuel Macron

Der Unwiderstehliche und seine Meisterregisseurin

Marseille: Krieg um Drogen
stern-reportage

Drogenkrieg in Marseille

Der Moloch und der Tod

Macron gegen Le Pen

Außenseiter und schmutziger Wahlkampf: Das müssen Sie zur Frankreich-Wahl wissen

Serdar Somuncu
stern-Gespräch

Serdar Somuncu

"Erdogan tut alles dafür, im Knast zu landen"

Ilich Ramírez Sánchez, genannt "Carlos, der Schakal"
stern-Gespräch

Carlos, der Schakal

"Verräter töten wir" - Interview mit einem Massenmörder

Ferdinand von Schirach
Interview

Ferdinand von Schirach

"Das Dunkle ist in uns allen"

CO2-Paket2019
Habe mir gerade mal die heutige Koalitionsregelung durchgelesen. GAS soll angeblich bepreist werden, wie Flüssig- & Feststoff-Energien. Frage A: ERD-GAS soll laut früheren Aussagen KEIN bzw. KAUM "Abgase" erzeugen. Erdgas-Auto-Anlagen-Werbe-Slogan: "unser Abgas ist reines Wasser" Frage B: Wir haben Fernwärme (angeblich zu 100% aus RUSSEN-ERD-GAS) ZUDEM sind "unsere" Genossenschafts-Wohnbauten (angeblicher "Neubau" in 1989/90/91 (Erstbezug-Timeline 1991 bis 1992) und voll nach WEST-Standard gedämmt und entsprechend baurechtlich von Westbehörden abgenommen worden. Die Balkondämmungs-VOB-Baugewähr lief bspw. in "unserem" Block in 2006 ab. Die Anzahl der Blocks "unserer" Wohn-Genossenschaft beträgt rund 10 Blocks, die "zusammen in den NK abgerechnet werden" (und auf die m2 der Einzelnen Wohnungen "anteilmäßig umgelegt" werden). FAKTUM: Die jährlichen Heizkosten-VERBRÄUCHE liegen "bei uns" rund 50% niedriger als bei der Landeseigenen-Wohngesellschaft., auf der gegenüber liegenden Straßenseite. Diese haben zur Außen-Sanierung nur "dick Farbe" auf die "dünn verputzten" Kieselstein-Fertigplattenbauten (aus gleicher Bauzeit) aufgetragen. Die Heizkostenstatistik stammt von den Grundsicherungsämtern, die die Miet- & NK von "Bedürftigen" ersatzweise übernehmen. Die Landes-Wohnbaugesellschaften gelten als Treiber der Miet- & NK. Hiermit wurde der Mietspiegel (laut Zahlen der BBU) "preistreibend beeinflusst". FRAGE C: Diese "neue Preistreiberei" NUN, mit der CO2-Bepreisung ab 2019 sowie die "Sanierung der früheren Minmal-Sanierung" wird auch "unseren Mietspiegel" drastisch weiter manipulieren, obwohl es 1. bei "uns" gar keinen "frischen" Handlungsbedarf gibt ! (vollsaniert, GAS-Fernwärme) 2. wir auch den Anbieter NICHT wechseln können, weil der wir Ferngas-Heizung-bestimmt sind, durch Baurecht. 3. weil die Landes-Wohnbausgesellschaft, das, was im eigentlichen Sinn KEINE Sanierung darstellt, als solche definiert (und auf den deren Mietpreis umlegt) ... (Unsinnsbeispiel): so schaffen die gerade die Müllschächte ab und kassieren dafür einen "WohnWerte-Aufschlag" bei den NK, der den Mietspiegel fürden gesamten Nahbereich anhebt. ... (Sanierungs-spielchen): ein Bekannter von mir musste, weil lediglich seine Block-Außenwände "bunt saniert" wurden, 400 Euro (Erstbezug nach Sanierung) für die selbe Wohnung monatlich mehr bezahlen. Er widersprach der Mieterhöhung und es ging vor Gericht. Das Gericht folgt der Landes-Wohnbaugesellschaft und deren Argument, der Bekannte würde schließlich "massiv Enegie einsparen" !!! .... das traf natürlich bis heute (5 Jahre später) niemals zu. Neben den Mietzusatzkosten (KM) sowie den Heizkostensteigerungen (NK) - bei gleichem, extrem hohen Verbrauch - wurde er doppelt bestraft. ... und der Mietspiegel sagt, der "graue" Ghetto-Bezirk sei nun ein "buter und gut sanierter" Luxus-Wohnbestandsbereich ! FRAGE D: demnach macht es auf KEINEN Sinn mehr, ERD-GAS-Taxen & -Busse einzusetzen, nur Wasserstoff- oder E-KFZ ????? SCHLUSSFRAGE: was passiert, wenn diese hohen NEUKOSTEN für die Verbraucher, durch die CO2-Bepreisung wieder einmal ein TEURER NULLEFFEKT -- ohne unabhängige Kontrolle und ohne Strafbewehrung wird ?? Ein 50 Milliarden-Märchen ... das bereits in Stufe 1 (bis 2022) scheitert ?? Vermutlich werden wieder die PRIVATEN Wohnanbieter und PRIVAT-Organisierten Wohn-Genossenschaften die LOOSER sein. Sowie die Verbraucher als Ganzes.
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.