VG-Wort Pixel

Krebsrisiko Nach dieser Anti-Rauch-Kampagne wird wohl jeder mit dem Rauchen aufhören

"Hören Sie mir zu: Rauchen ist dieses Leid einfach nicht wert."


Eine neue, aufwühlende Anti-Rauch-Kampagne in Großbritannien beschönigt nichts:


Rauchen ist tödlich – und kann 16 Arten von Krebs verursachen.


Zwei TV-Spots erzählen die Geschichten von Tony Osborne und Maggie Bratton.


"Auch alltägliche Sachen fallen mir schwer – zum Beispiel Duschen. Ich musste auch wieder lernen, wie ich atmen und reden kann."


Tony litt unter Halskrebs. Wenn er duscht, muss immer jemand dabei sein. Wenn Wasser in die Öffnung gelangt, kann der Brite ertrinken.


Maggie hatte Mundkrebs – nun muss sie eine Prothese tragen, um reden und essen zu können.


Die Kampagne wurde von "Fresh" produziert – Großbritanniens erstes regionales Programm, das Tabakkonsum vermindern will.


"Tonys und Maggies Geschichten sind schwere Kost, aber diese Art von Kampagnen sind der wirksamste Weg, Leute davon zu überzeugen aufzuhören oder gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen." Alisa Rutter, Direktorin von Fresh.


Laut der Organisation Cancer Research UK, die diese Kampagne unterstützt, rauchen ungefähr 9,4 Millionen Briten.


Die Anzahl der Raucher sinkt jährlich – 14,9 Prozent der Bevölkerung rauchte im Jahr 2017.


2011 waren es 19,8 Prozent aller Erwachsenen.


Trotzdem verursachte das Rauchen 77.900 Tote im Jahr 2016.


"Aufhören mag einem schwer fallen. Aber nicht so schwer, wie mein Leben jetzt."
Mehr
Zwei TV-Spots von der Organisation "Fresh" in Großbritannien wagen grausame Bilder, um eine wichtige Botschaft zu verbreiten: Rauchen verursacht mehr als nur Lungenkrebs. Es gibt über neun Millionen Raucher im Land – aber vielleicht weniger nach dieser Kampagne.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker