HOME

Von Fliegen übertragen: Ärzte entfernen 14 Würmer aus dem Auge einer Frau

Eine Frau aus Oregon, USA, machte eine bizarre Entdeckung. Unter ihrem Augenlid fand sie einen kleinen Wurm. Wie sich später herausstellen sollte, war er nicht alleine.

Der Thelazia gulosa kommt überlicherweise nur bei Tieren vor

Der Thelazia gulosa kommt überlicherweise nur bei Tieren vor

Abbey Beckley dachte zunächst, es sei eine merkwürdig aussehende Wimper. Doch was sie kurz danach aus ihrem Auge pult, erinnert an einen Horrorfilm: Es ist ein lebender, winzig kleiner, durchsichtiger Wurm. "Ich habe es angeguckt und es hat sich bewegt", zitiert CNN die 26-Jährige aus dem US-Bundesstaat Oregon. "Und keine fünf Sekunden später, war es tot."

Innerhalb der nächsten zwei Wochen entfernen die Ärzte der jungen Frau 13 weitere dieser Augenwürmer mit dem Namen Thelazia gulosa, die bislang nur bei Rindern im Norden der Vereinigten Staaten oder im Süden Kanadas aufgetreten waren. Der Parasit wird durch Fliegen übertragen und ernährt sich von Tränenflüssigkeit.

"Ich war geschockt"

Wie das "American Journal of Tropical Medicine and Hygiene" berichtet, hatte sich die Frau bereits im August 2016 damit infiziert, als sie in einem Gebiet ausgeritten war, in dem auch Viehzucht betrieben wurde. Rund eine Woche später bemerkte sie erste Symptome. "Mein linkes Auge war gereizt, gerötet und das Augenlid geschwollen", erinnert sich Beckley. "Ich hatte auch Migräne und dachte nur: 'Was ist da los?'."

Als sie sich das Auge näher betrachtet und mit den Fingern das Lid berührt, kommt ein etwa ein Zentimeter kleiner, durchsichtiger Wurm heraus. "Ich war geschockt", so Beckley. In den kommenden zwei Wochen entfernen die Ärzte ihr noch weitere Würmer aus ihrem Auge. Insgesamt 14 Stück. Seitdem ist die 26-Jährige beschwerdefrei. 

Augenwürmer kommen normalerweise nur bei Tieren wie Rindern, Wildtieren, Hunden, Katzen, Schweinen, Schafen, Ziegen, Wölfen oder Füchsen vor. Übertragen werden sie von Fliegen, die sich von Tränen ernähren. Die Wurmlarven wachsen bis ins Erwachsenenalter und vermehren sich zwischen Auge und Augenlid. Ihre Nachkommen verlassen den Körper des Wirts über Sekrete aus dem entzündeten Auge. Sie können bis 30 Monate überleben und sich reproduzieren. Bleibt die Krankheit unbehandelt, kann dies zu einem Sehverlust oder zur Blindheit führen. Zwei Typen dieses Wurms wurden bereits bei einem Menschen festgestellt, jedoch nie der Thelazia gulosa.

Hassan spielt Fußball


 

jek
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity