HOME

Blasen auf den Beinen: Aua! Läuferin holt sich üblen Sonnenbrand beim Marathon

111 Kilometer lief Julie Nisbet am Hadrian Wall entlang. Nach dem Lauf wartete ein schwerer Sonnenbrand auf die 34-Jährige. Ihr Körper reagierte extrem auf die Verbrennungen. 

Brandblasen nach Sonnenbrand

Zuerst ärgerte sich die Läuferin, dass sie knapp die 20-Stunden-Marke verpasst hat - dann heulte sie in Folge eines schweren Sonnenbrands wie ein Baby vor Schmerzen

Mehr als 20 Stunden joggte Julie Nisbet, am Hadrian Wall entlang. Statt überschwellendem Stolz über die zurückgelegte Strecke warteten danach jedoch schwere Strapazen auf die 34-Jährige. Der Ultra-Marathon "The Wall" folgt über etwa 111 Kilometer oder 69 englische Meilen dem Lauf des Hadrian Walls von Carlise nach Newcastle. Der römische Kaiser Hadrian lies diese Verteidigungsanlage errichten, um den römisch besetzten Teil der Insel vor den Überfällen der Nordvölker zu schützen.

Brandblasen nach Sonnenbrand

Zuerst ärgerte sich die Läuferin, dass sie knapp die 20-Stunden-Marke verpasst hat - dann heulte sie in Folge eines schweren Sonnenbrands wie ein Baby vor Schmerzen


Die Strecke beträgt mehr als die doppelte Marathon-Distanz. Amateurin Julie Nisbet benötigte 21 Stunden für ihren Lauf. Der beste Läufer 2017 erreichte das Ziel in 10 Stunden 30 Minuten, die schnellste Frau brauchte 13 Stunden 17 Minuten. Nisbet lief als Nummer 397 durchs Ziel – viele Starter mussten das Rennen aufgeben. Auch wegen der Hitze – es herrschten bis zu 30 Grad und die Strecke verläuft größtenteils in der prallen Sonne.

Ihre Laufkleidung sollte Nisbet vor der Sonne schützen, aber offenbar hatte die Läuferin ihre Waden vernachlässigt – zwischen Socken und Shorts waren die Beine schutzlos der Sonne preisgegeben. Zuerst ärgerte sich Nisbet auf Twitter noch darüber, dass sie nur acht Sekunden über der 21 Stunden-Marke gelegen hat. Und auch, dass sie vor dem Rennen viel Geld für ein teures Hotel ausgegeben hat und ihr Baby die Luxus-Nacht ruiniert hat.

Nach dem Rennen sahen die Pusteln zunächst noch harmlos aus.

Nach dem Rennen sahen die Pusteln zunächst noch harmlos aus.

Nach dem Rennen bildeten sich zunächst kleine Pusteln, die sich zu eiergroßen Blasen entwickelten. Sie twitterte: "Die ganze Freude die ich nach dem Ultra-Rennen empfunden habe, wird von den Schmerzen der Verbrennungen überschattet. Ich heule wie ein Baby." Es schmerzte so fürchterlich, dass sich Nisbet in ein Krankenhaus einliefern ließ. Sie sagte der "Daily Mail", ihre Familie sei geschockt, keiner wolle glauben, dass diese Wunden von der normalen Sonnenbestrahlung herrührten.

Mann am Meer mit Sonnenbrand

Sonnenbrand kein Weltuntergang

Dabei hatte die Sozialarbeiterin ihren Körper vor dem Start gut vorbereitet. "Ich habe mich mit Sonnencreme vor dem Start eingerieben, aber ich habe den Prozess während des Rennens nicht wiederholt. Schweiß und Wasser müssen die Creme wohl von meinen Beinen gespült haben."

Auch eine Woche später ist das Drama nicht ausgestanden. Nisbet muss ihre Beine weiterhin bandagieren. Ihr Los trägt sie mit Humor: "Das ist nicht das Ende der Welt für mich. Am Ende werden nur ein paar Narben zurückbleiben." Und sie ergänzte: "Wenn die ganzen orangen Blasen aufgegangen sind, habe ich bestimmt noch mal zwei Kilogramm abgenommen."


Kra
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.