HOME

Stern Logo Medizin und Psychologie - Wege aus der Sucht

Verhaltenssucht: 800.000 Deutsche sind kaufsüchtig

Das Verlangen beginnt schleichend, wird dann immer massiver. Am Ende kann die Kaufsucht einen Menschen in den finanziellen Ruin treiben. Laut einer aktuellen Studie sind rund vier Millionen Deutsche kaufsuchtgefährdet - und 800.000 betroffen.

Frauen sind häufiger von Kaufsucht betroffen als Männer

Frauen sind häufiger von Kaufsucht betroffen als Männer

Beim Shopping erleben sie einen kurzen, aber intensiven Moment des Glücks: Rund 800.000 Menschen in Deutschland leiden unter Kaufsucht, wie die Techniker Krankenkasse (TK) Niedersachsen unter Berufung auf eine Untersuchung der Fachhochschule Ludwigshafen mitteilt. Kaufsuchtgefährdet seien rund vier Millionen Deutsche, also knapp fünf Prozent. Laut TK sind Frauen stärker betroffen als Männer, im Winter ist die Kaufsucht stärker ausgeprägt als im Sommer.

Befriedigen Männer die Sucht vor allem mit technischen Artikeln, wie Auto- oder Computerzubehör, so erwerben Frauen meist zwanghaft Kleidung, Schuhe oder Kosmetikartikel. Gekauft werden häufig Artikel, die sich die Betroffenen nicht leisten können oder die sie gar nicht brauchen.

Schweißausbrüche nach Kaufverbot

Der Einkauf wird für den Süchtigen ein Ersatz für Anerkennung oder Liebe, bis hin zum Partner. Oft geht die Kaufsucht mit Depressionen und Essstörungen einher. Die Konsequenzen aus der Krankheit, die lateinisch Oniomanie heißt, sind gravierend - nicht nur für den Kaufsüchtigen. Ganze Familien können zerstört werden durch Überschuldung, Insolvenz oder Abrutschen in die Kriminalität.

Wird das Kaufen verboten, stellen sich Herzrasen, Schweißausbrüche und innere Unruhe ein. Als Erste Hilfe empfiehlt die TK zum Beispiel, die Kreditkarten zurückzugeben, Outlet-Center zu meiden sowie den kompletten Garderoben- und Wohnungsbestand aufzuschreiben und die Liste immer bei sich zu tragen. Beim Warten in der Kassenschlange soll die Liste helfen, den überflüssigen Rasierapparat oder Seidenschal wieder ins Regal zu legen.

AFP

Wissenscommunity