HOME

Vibrio Vulnificus: Immer mehr Infektionen mit fleischfressenden Bakterien im Süden der USA

Im US-Bundesstaat Alabama haben sich gleich mehrere Menschen mit fleischfressenden Bakterien infiziert. Die Infektion kann tödlich sein – Behörden warnen nun vor Badeausflügen in Küstennähe.

Eine Gruppierung von Vibrio Vulnificus-Bakterien unter dem Mikroskop

Eine Gruppierung von Vibrio Vulnificus-Bakterien unter dem Mikroskop

Picture Alliance

Das Gesundheitsministerium warnt im amerikanischen Bundesstaat Alabama vor fleischfressenden Bakterien. Vier Menschen sollen bereits mit dem Bakterium Vibrio Vulnificus infiziert worden sein; sechs weitere Fälle stehen unter Beobachtung. Darüber berichtet der lokale Fernsehsender "WBRC". Demnach könne eine Infektion mit fleischfressenden Bakterien zu Amputationen oder sogar zum Tod führen.

So sieht der Hautausschlag nach einer Infektion mit fleischfressenden Bakterien aus

So sieht der Hautausschlag nach einer Infektion mit fleischfressenden Bakterien aus

Die Bakterien können über Hautverletzungen in den Körper eindringen, wo sie zu schweren Wundinfektionen und Sepsis (Blutvergiftung) führen können. Eine Infektion mit Vibrio Vulnificus äußert sich durch einen roten Hautausschlag, der um die roten Hautstellen schwarze Ränder sowie lila Flecken entwickeln kann. Der Patient leidet bei einer Infektion außerdem an hohem Fieber. In seltenen Fällen kann die Krankheit bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem zum Tod führen, wie im Falle eines Mannes, der 2017 mit einem frisch gestochenen Tattoo im Golf von Mexiko baden ging und sich mit den fleischfressenden Bakterien infizierte.

Vibrionen auch immer wieder an der Ostsee nachgewiesen

Nun warnt "Alabama Public Health" auf der Webseite davor, mit offenen Schnitten oder Schürfwunden ins Wasser zu gehen. Die fleischfressenden Bakterien kommen vor allem in Küstengewässern vor und verbreiten sich vor allem bei wärmeren Temperaturen zwischen Mai und Oktober. Vibrio Vulnificus in Salzgewässern sind ein weltweites Phänomen: Auch an der Ostseeküste werden immer wieder Vibrionen nachgewiesen. Im Jahr 2014 starb ein Mann an einer Infektion. 

Fleischfressende Bakterien lauern nicht nur an der Küste

Laut des "Centers for Disease Control and Prevention" (CDC) gibt es in den USA jährlich 80.000 Fälle von Vibrionen-Infektionen und sogar 100 Todesfälle. Gefahr durch die Bakterien lauert jedoch nicht nur im Wasser: Auch durch den Verzehr von rohen oder nicht gut durchgebratenen Meeresfrüchten können sie in den Körper gelangen. Vor allem beim Konsum von Austern kommt es immer wieder zu Infektionen mit den fleischfressenden Bakterien.

she
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(