HOME

Google Doodle zum Geburtstag: Jane Austen - eine bedeutende Autorin

Ob "Stolz und Vorurteil" oder "Mansfield Park" - die Romane der britischen Schriftstellerin Jane Austen werden in aller Welt gelesen, zahlreiche Bücher wurden verfilmt. Heute vor 235 Jahren wurde die talentierte Autorin geboren - ihr zu Ehren hat die Suchmaschine Google heute ein Doodle auf seiner Startseite.

Ihre Bücher sind populär, die Verfilmungen ihrer Romane - zum Beispiel "Stolz und Vorurteil" mit Keira Knightley in der Hauptrolle oder "Sinn und Sinnlichkeit" mit Kate Winslet und Emma Thompson - noch mehr. Doch wer ist die Frau, die all diese Bestseller schrieb, in denen es meist um das Leben auf dem Lande und die Stellung von Frauen in der Gesellschaft geht?

Jane Austen kam am 16. Dezember 1775 im Pfarrhaus von Steventon/Hampshire zur Welt. Ihr Vater William George Austen war Geistlicher und hatte außer Jane noch sieben andere Kinder. Ihre einzige Schwester, die ältere Cassandra, stand Jane Austen besonders nah.

Beide Schwestern blieben zeitlebens ledig, und das in einer Zeit, in der die Heirat mit einem gut situierten Mann das Hauptziel einer jungen Frau war. Schon früh, bereits im Alter von zwölf Jahren, erprobte Jane Austen ihr schriftstellerisches Talent und verfasste Theaterstücke, Fragmente und Prosa.

Jane Austen schrieb über junge Frauen

Ihre erfolgreichen Romane begann die Autorin mit Anfang Zwanzig zu schreiben. Meist geht es in ihren Büchern um junge Frauen aus dem ländlichen Bürgertum, die nach verschiedenen Irrungen und Wirrungen den Mann ehelichen, dem ihre Liebe gehört.

Auch wenn ihre Werke wie "Stolz und Vorurteil", "Emma", "Mansfield Park" oder "Überredung" stets anonym, nur unter der Angabe "by a Lady" veröffentlicht wurden, so war es doch ein offenes Geheimnis, welche Frau hinter diesen Büchern stand.

Jane Austen gilt bis heute als eine der bedeutendsten englischsprachigen Schriftstellerinnen, besonders ihre genaue Beobachtungsgabe, mit der sie gesellschaftliche Interaktionen und die Schwächen des Menschen porträtierte, brachten ihr hohe Anerkennung ein.

Im Alter von 34 Jahren zog sie nach Chawton auf das Anwesen ihres Bruders Edward. Dort schrieb sie in einem kleinen Landhaus, das heute als Museum dient, alle ihre Romane. Am 18. Juli 1817 starb Jane Austen 41-jährig nach einer schweren Krankheit.

mlr