HOME

Chicago Fire: Drei weitere Staffeln sind bestellt

Das "Chicago"-Serienuniversum zieht jede Woche Millionen Zuschauer in seinen Bann. Das soll auch erstmal so bleiben.

Die Crew von "Chicago Fire" wird offenbar noch viele Feuer löschen.

Die Crew von "Chicago Fire" wird offenbar noch viele Feuer löschen.

Sie stürzen sich für andere in die Flammen, werfen sich für Recht und Ordnung in die Schusslinie und kämpfen im OP um das Leben ihrer Patienten: die Ersthelferdramen aus dem "Chicago"-Universum - "Chicago Fire", "Chicago P.D." und "Chicago Med" - ziehen jede Woche Millionen Zuschauer in ihren Bann. Nun hat der US-Sender NBC, auf dem die Serien im Original ausgestrahlt werden, alle drei um drei weitere Staffeln verlängert.

"Fire", "P.D." und "Med" zählen zu den meistgesehenen Serien im linearen US-Fernsehen: jede Folge wird von rund 11 Millionen Zuschauern verfolgt - und die Zahl der Fans wächst stetig.

Sind Taylor Kinney & Co. weiter mit von der Partie?

Die Idee zu den Dramen stammt von Produzent Dick Wolf (73), der auch schon die Krimi-Reihe "Law & Order" schuf. Der erfolgreiche Ableger "Law & Order: Special Victims Unit" wurde im Zuge des Deals mit NBC ebenfalls um drei weitere Staffeln verlängert. Mit 24 Staffeln insgesamt schreibt sie als längste laufende Realserie im US-Fernsehen Geschichte. Diesen Rekord hat sie bereits seit der 21. Staffel inne. Man habe immer wieder gesehen, dass die Zuschauer Wolfs Serien lieben, zitiert das Portal "Deadline" den Vorsitzenden von NBC Entertainment, Paul Telegdy. "Wir freuen uns und sind stolz darauf, dass wir den Lieblingsserien unserer Zuschauer für die nächsten drei Jahre eine Zukunft bieten können."

Allerdings stellt sich die Frage, ob die Stars der Serien auch alle weiter mit von der Partie sind. Die Verträge von Taylor Kinney (38, "Chicago Fire"), Jesse Lee Soffer (35, "Chicago P.D.") und Torrey DeVitto (35, "Chicago Med") müssten entsprechend neu verhandelt werden. Falls es zu keiner Einigung kommt, müssen sich Fans der "Chicago"-Dramen womöglich auf einige schmerzhafte Abschiede von ihren Lieblingen gefasst machen. "Law & Order: Special Victims Unit"-Hauptdarstellerin Mariska Hargitay (56), die seit Staffel 1 in die Rolle von Kommissarin Olivia Benson schlüpft, bleibt der Serie erhalten.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel