VG-Wort Pixel

Das Traumschiff Seit 1981 von der Couch auf Reisen

Hanna Liebhold (Barbara Wussow) ist es gelungen, Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen) zu einem "Skiausflug" in die goldene
Hanna Liebhold (Barbara Wussow) ist es gelungen, Kapitän Max Parger (Florian Silbereisen) zu einem "Skiausflug" in die goldenen Sanddünen zu überreden
© ZDF / Dirk Bartling
Reisen geht aktuell nur noch im Kopf oder auf dem Bildschirm. Eine Option bietet seit 1981 "Das Traumschiff". Diesmal geht es nach Marokko.

Mit dem "Traumschiff" (ZDF) können die Zuschauer seit 1981 um die Welt reisen. Als erstes Reiseziel ging es am 22. November auf die Bahamas. Es folgten Traum-Destinationen in weit über 50 verschiedenen Ländern. Neben den wechselnden Zielen und Geschichten bildet die Crew die Konstante. Bei Kapitän und Co. gab es nur wenige Wechsel, ein Posten war sogar richtig lange besetzt.

Wer steuerte das "Traumschiff"?

Zentrale Figur ist der Kapitän. Der mit der längsten Dienstzeit war bislang Siegfried Rauch (1932-2018). Kapitän Jakob Paulsen steuerte von 1999 bis 2013 das Schiff. In den ersten Folgen (1981-1982) verkörperte Günter König (1926-1998) Kapitän Jens Braske. Auf ihn folgte 1983 Heinz Weiß (1921-2010) als Kapitän Heinz Hansen. 14 Jahre später übernahm Sascha Hehn (65) als Victor Burger den Posten (2014-2019). Schauspieler Daniel Morgenroth (geb. 1964) übernahm in der Folge "Traumschiff: Sambia" als Erster Offizier und Interimskapitän Martin Grimm das Kommando. Seit Weihnachten 2019 steuert Florian Silbereisen (38) als Kapitän Max Parger die Geschicke an Bord.

Wird ein Passagier krank oder verletzt sich, kommt der Schiffsarzt ins Spiel. Horst Naumann (84) praktizierte als Schiffsarzt Dr. Horst Schröder am längsten an Bord: von 1983 bis 2010 in 56 Folgen. Auf ihn folgte Nick Wilder (67), der seit 2011 als Dr. Wolf Sander für die medizinische Versorgung sorgte. Seit 2008 spielt Harald Schmidt (62) den Kreuzfahrtdirektor Oskar Schifferle.

Ansprechpartner für die nicht medizinischen Sorgen und Nöte war 80 Folgen lang Chefhostess Beatrice. Ab der ersten Folge wurde sie 37 Jahre lang von Heide Keller (78) verkörpert. In der 81. "Traumschiff"-Folge am Ostersonntag 2018 übernahm Schauspielerin Barbara Wussow (59) als Hoteldirektorin Hanna Liebhold diesen Job.

Auf diesen Schiffen wurde gedreht

Neben den Szenen an Land passiert immer auch viel auf dem Kreuzfahrtschiff. Bisher dienten fünf Schiffe als Drehort und Kulisse: die MS Vistafjord (1981-1982), die MS Astor (1983-1984), die MS Berlin (1985-1999), die MS Deutschland (2000-2014) und seit 2015 entstehen die Filme auf der MS Amadea.

Darum geht's in "Das Traumschiff: Marokko"

Am Ostersonntag (12. April, 20:15 Uhr) sticht das "Traumschiff" traditionell wieder in See. Unter Leitung von Kapitän Max Parger nimmt es Kurs auf Marokko.

Kunstexpertin Clara Philipp (Anja Antonowicz) soll im Auftrag eines marokkanischen Sammlers fünf wertvolle Gemälde nach Marrakesch bringen. Während der Reise zeigt sie interessierten Passagieren die Kunstwerke. Als Clara sich in Marrakesch verläuft, wird sie ausgerechnet vom Kunstfälscher Pit Manshold (René Geisler) scheinheilig gerettet. Nichtsahnend nimmt sie ihn zum Dank mit zu dem Privatsammler. Dort gelingt Pit tatsächlich der Austausch des wertvollen Bildes. Doch Clara entdeckt die Fälschung. Zurück an Bord ist nun das kriminalistische Gespür von Kapitän Parger gefragt.

Prinzessin Lilani (Michaela Saba), Tochter eines afrikanischen Stammesfürsten, kommt inkognito an Bord. Sie bittet Hoteldirektorin Liebhold darum, ihre wahre Identität nicht zu verraten. In Marrakesch soll Lilani an der Seite ihres Vaters dem dortigen König einen Staatsbesuch abstatten und anschließend ihren Platz im Fürstenhaus einnehmen. Doch Fitnesstrainer Lennart Albers (Tommy Schlesser) kommt diesem Plan in die Quere. Er und Lilani verlieben sich ineinander, ohne dass er ihre wahre Identität kennt. Bordfotograf Ken Becker (Jaime Ferkic) hat allerdings durch einen Zufall erfahren, wer Lilani wirklich ist, und wittert eine heiße Story.

Rosi Hager (Jutta Speidel) wurde eingeladen, im Rahmen eines 1970er-Jahre-Schlagerfestivals ihr altes Musik-Duo "Rosi und Rolf" wieder aufleben zu lassen. Voller Begeisterung hat Rosi bereits einen Vertrag unterschrieben. Nun muss sie nur noch ihren damaligen Gesangspartner Rolf (Wolfgang Fierek) überzeugen. Er arbeitet inzwischen als Barpianist auf Kreuzfahrtschiffen, weshalb Rosi ihm einen Überraschungsbesuch an Bord abstattet. Als Rolf ein Comeback kategorisch verneint, verfolgt Rosi ihn auf Schritt und Tritt - sogar bis in die Wüste.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker