HOME

"Die drei Fragezeichen": Neues aus Rocky Beach

Keine Buch- und Hörspielserie hat in 43 Jahren so viele treue Anhänger wie "Die drei Fragezeichen" gefunden. Jetzt bringt Nachwuchsregisseur Florian Baxmeyer mit "Die drei ??? und das Geheimnis der Geisterinsel" die kleinen Detektive auf die Leinwand.

Drei Jungen liegen gefesselt am Boden eines Fahrstuhlschachts. Die Kabine über ihnen stürzt tödlich schnell herab. Sie sind der Katastrophe hilflos ausgeliefert. Hilflos? Nein, doch nicht Justus, Peter und Bob, besser bekannt als "Die drei? ??". Schon die Action-geladene Eingangsszene ihres Kinoabenteuers "Das Geheimnis der Geisterinsel" macht klar, dass diese Burschen immer einen Ausweg finden - und dass der Film konsequent auf hohes Tempo und Spannung setzt.

"Ich bin mit den "Drei ???" groß geworden", bekennt Regisseur Florian Baxmeyer (33). Er habe etliche Stunden seiner Kindheit mit den Hörspielkassetten und einem uralten Rekorder verbracht. Klar, dass Baxmeyer, der 2003 für seinen Kurzfilm "Die rote Jacke" mit einem Studentenoscar ausgezeichnet wurde, viel Herzblut und Leidenschaft in seinen ersten großen Kinofilm gesteckt hat. Elf Millionen Euro hat Studio Hamburg in die englischsprachige Produktion investiert - und der Film sieht deutlich teurer aus.

Das Abenteuer der drei Freunde hat Baxmeyer als sehenswerte Mischung aus James Bond und Indiana Jones inszeniert. Das Drehbuch macht sich frei genug von der Buchvorlage, um die Geschichte mit filmischen Mitteln voranzutreiben. Gleichzeitig sind die Charaktere prima getroffen - wenn auch die Filmgesichter der drei amerikanischen Hauptdarsteller etwas gewöhnungsbedürftig sind. Doch Details wie das üppig und fantasievoll ausgestattete Hauptquartier der Detektive auf dem Schrottplatz können sogar eingefleischte Fans überzeugen.

Seit vier Jahrzehnten auf Verbrecherjagd

Der Fall, den Justus, Peter und Bob zu lösen haben, spielt in Südafrika. Peters Vater soll dort auf einer Insel einen Vergnügungspark bauen und hat die Freunde zum Urlaub eingeladen. Doch aus dem Faulenzen wird nichts: Die Insel scheint verhext, ein rätselhafter Geist wehrt alle Eindringlinge ab. Wie sollten die Jungen, die jeden Fall lösen, diesem Geheimnis widerstehen können? Zur Aufklärung ist es natürlich ein gefährlicher Weg, der die Detektive bis in die armen Townships von Kapstadt führt. Sie müssen mit Köpfchen und Tatkraft recherchieren und ihre Freundschaft beweisen, denn da gibt es auch Streit - und ein Mädchen, das vor allem Justus interessiert...

Vor 43 Jahren erschien in den USA der erste Krimi von Robert Arthur als Auftakt der mittlerweile legendären Jugendbuch- und Hörspielserie mit dem Fragezeichen-Logo - allein in Deutschland wurden bislang 15 Millionen Bücher verkauft. Die Fälle der jugendlichen Detektive aus dem fiktiven Örtchen "Rocky Beach nahe Hollywood" fanden über die Jahrzehnte hinweg immer wieder ein neues junges Publikum und hielten viele der erwachsenen Fans bei der Stange. Da ist es fast verwunderlich, dass die erfolgreiche Marke erst jetzt auch im Kino ausgewertet wird. Studio Hamburg hofft auf internationalen Erfolg mit einer Kinoreihe, begleitet von den üblichen Computerspielen, Klingeltönen und Fernseh-Events.

Karin Zintz/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(