HOME

Star-Besetzung für Fortsetzung: Die neuen Ghostbusters sind Frauen

Die Geisterjäger kommen zurück ins Kino - allerdings anders, als viele Fans das dachten. Denn: Das "Ghostbusters"-Team wird aus Frauen bestehen. Darunter Melissa McCarthy.

Sie sind die neuen Ghostbusters: Kirsten Wiig (v. l.), Melissa McCarthy, Leslie Jones und Kate McKinnon werden in der Fortsetzung der Erfolgskomödie spielen

Sie sind die neuen Ghostbusters: Kirsten Wiig (v. l.), Melissa McCarthy, Leslie Jones und Kate McKinnon werden in der Fortsetzung der Erfolgskomödie spielen

Die neuen "Ghostbusters" sind Frauen: Kristen Wiig, 41, Melissa McCarthy, 44, Leslie Jones, 47, und Kate McKinnon, 31, sollen in der geplanten Fortsetzung der Geisterkomödie die Hauptrollen übernehmen. McCarthy habe ihren Vertrag bereits unterschrieben, ihre Kolleginnen würden noch mit den Produzenten verhandeln, berichtete das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter".

Melissa McCarthy, bekannt aus der Serie "Gilmore Girls" und den Filmen "Taffe Mädels" und "Brautalarm", und Kirsten Wiig, ebenfalls aus "Brautalarm" bekannt, waren die Wunschkandidaten des "Ghostbusters"-Veteranen Bill Murray. Der sträubt sich zwar seit Jahrzehnten dagegen, bei einem dritten Geisterjäger-Film mitzuspielen. Er hatte aber im September den Vorschlag gemacht, dass Frauen die Rollen übernehmen könnten - und nannte auch gleich Namen: So könne er sich vorstellen, dass Melissa McCarthy ein spektakulärer Ghostbuster wäre. "Und Kristen Wiig ist so lustig - Gott, sie ist lustig", sagte er im Gespräch mit dem "Toronto Star".

Erfolgsteam: McCarthy und Regisseur Paul Feig

Dass Hollywoods Erfolgs-Regisseur Paul Feig den Film drehen wird, steht seit Monaten fest. Mit Melissa McCarthy hat er bereits bei "Taffe Mädels" und "Brautalarm" sehr erfolgreich zusammengearbeitet. Die Dreharbeiten sollen im Sommer in New York beginnen.

Im vorigen März war Ivan Reitman, Regisseur der beiden legendären "Ghostbusters"-Komödien von 1984 und 1989, von dem Regieposten abgesprungen. Hauptgrund für Reitmans Absage war der Tod von Harold Ramis im Februar 2014, der die Drehbücher zu den früheren "Ghostbusters"-Filmen schrieb und auch selbst an der Seite von Dan Aykroyd und Bill Murray einen Geisterjäger spielte.

Und jetzt alle: "Who you gonna call?" "Ghostbusters!"

Für alle Fans - der Trailer zum Original. :)

ukl/DPA / DPA