HOME

Sexy Rolle: Kim Basinger spielt in der "Fifty Shades of Grey"-Fortsetzung mit

Kim Basinger übernimmt in der Fortsetzung des Erotikfilms "Fifty Shades of Grey" eine Rolle: Die 62-Jährige verkörpert die Ex-Geliebte der Hauptfigur Christian Grey, gespielt von Jamie Dornan.

Kim Basinger

Kim Basinger spielt in der Fortsetzung von "Fifty Shades of Grey" die Ex-Geliebte von Christian Grey alias Jamie Dornan.

Das wird sexy: Schauspielerin Kim Basinger spielt in der Fortsetzung von "Fifty Shades of Grey" mit, wie das US-Branchenblatt "Variety" und das Magazin "Entertainment Weekly" berichteten. Die 62-Jährige soll die Rolle der Elena Lincoln übernehmen, einer Geschäftspartnerin und Ex-Geliebten des Protagonisten Christian Grey.

Sie war in der Romanvorlage diejenige, die Grey an die berühmten Fesselspiele herangeführt hat. Auch in "Fifty Shades Darker" wird wieder der irische Schauspieler Jamie Dornan die Hauptrolle des sadistischen Millionärs Grey übernehmen. Die US-Schauspielerin Dakota Johnson - Tochter von Melanie Griffith und Don Johnson -  spielt außerdem erneut die Studentin Anastasia Steele.

Neuer Regisseur, gleiche Hauptdarsteller

Die Autorin E.L. James verlinkte auf Twitter einen Bericht über Basingers Engagement und schrieb dazu: "Bitte sehr :D". Der Dreh soll nach den Berichten im Frühjahr beginnen. Das Filmstudio Universal plant, "Fifty Shades Darker" und den dritten Teil "Fifty Shades Freed" direkt hintereinander zu drehen. James Foley ("House of Cards", "Verführung einer Fremden") übernimmt die Regie. Seine britische Kollegin Sam Taylor-Johnson, die den ersten Teil der Erotik-Trilogie inszeniert hatte, wollte keine Fortsetzung drehen. Angeblich kam es zu Unstimmigkeiten zwischen ihr und der Buchautorin E.L. James.

Die Britin hatte die Geschichte ursprünglich als erotische Fanfiction zu den keuschen "Twilight"-Romanen im Internet veröffentlicht. Daraus entstanden 2011 die Buchreihe und jetzt die Hollywood-Verfilmungen. Mit der Oscarpreisträgerin Kim Basinger hat "Fifty Shades of Grey" nun für die Fortsetzung einen hochkarätigen Namen an Land gezogen.

sst/dpa
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(