HOME

Kinderfilm: Bibi Blocksberg

Seit 15 Jahren zaubert sich Bibi Blocksberg mit ihrem fliegenden Besen durch zahlreiche Trickfilme, Hörspiele und Comics hindurch. Kein Wunder, dass sie nun auch auch auf Kinoleinwand erschinen ist.

Seit 15 Jahren wird die blonde Bibi Blocksberg einfach nicht erwachsen. Mit ihrem fliegenden Besen Kartoffelbrei unter dem Hintern zaubert sie sich durch zahlreiche Trickfilme, Hörspiele und Comics hindurch. Auch auf CD-ROM gibt es Bibis Abenteuer bereits. Kein Wunder also, dass Regisseurin Hermine Huntgeburth damit beauftragt wurde, Bibi auch auf die Kinoleinwand zu bringen.

Der Kinofilm gehörte zu den erfolgreichsten deutschen Produktionen des letzten Jahres. Doch angesichts der Popularität der Figur musste der Film einfach ein Selbstläufer werden.

Ulrich Noethen und vor allem Katja Riemann sind als Eltern Blocksberg perfekt besetzt worden, auch die böse Hexe Rabia wird von Corinna Harfouch exzellent und nicht übertrieben gruselig gespielt. Sidonie von Krosigk als Bibi wirkt manchmal ein wenig zu altklug, geht bei den Kindern aber nach den ersten Filmminuten als glaubhafte Zauberhexe durch.

Das große Problem des Films ist die Handlung, die sich in Nebenschauplätzen verliert und für Kinder bis sechs, sieben Jahren kaum nachvollziehbar ist. Auch die innere Logik stimmt nicht. Kaum bekommt Papa Blocksberg dank Rabias Intrigen Ärger in der Firma, zwingt er auch schon Mutter und Tochter dazu, das Zaubern sein zu lassen und ihre Besen zu verbrennen? Intime Bibi-Kenner tippen sich an die Stirn. Unvorstellbar.

Was dem Film fehlt, sind mehr Albernheiten, viel mehr Zaubereien und vor allem eine straffere Handlung. Auch die heutzutage antiquiert anmutenden Gesangseinlagen im Film berühren den Zuschauer eher peinlich. Da muss in der Fortsetzung noch so einiges ausgebügelt werden. Die DVD überzeugt mit klarem Bild und solidem Sound. Interessant sind die Extras. Hier gibt es ein umfangreiches Making of, Interviews mit den Schauspielern, drei Audiokommentare und die Kinotrailer.

Carsten Scheibe