HOME

KOMÖDIE: Eine Nacht bei McCool's

Eben noch verlief das Leben von Barmann Randy - Matt Dillon - völlig normal. Dann trat die feurige Jewel - Liv Tyler - in sein Leben und alles wurde anders.

Barmann Randy (Matt Dillon) führt ein ruhiges Leben. Er ackert hinter dem Thresen von McCool's als Barmann und kann nach dem Feierabend bequem zu Fuß nach Hause in sein kleines Häuschen gehen.

In der rabenschwarzen Komödie findet sein gewohntes Leben ziemlich abrupt ein Ende. Er steht der schönen Jewel (Liv Tyler) in der Not bei. Kurze Zeit später hat er bereits animalischen Sex mit der schönen Rothaarigen, erschießt ihren Exfreund und lässt sie bei sich einziehen. Das alles passiert in einer Nacht? Jawohl – und das immense Tempo wird im Film nicht mehr zurückgefahren. Denn die sexy Jewel mit dem atemberaubendem Körper, den grünen Augen und dem Schmollmund hat es faustdick hinter den kleinen Öhrchen. Sie träumt vom eigenen Zuhause – und stellt Randys Haus auf den Kopf.

Doch das wilde Weib hört nicht auf, für Kummer zu sorgen. Schon hat sie einen Blick auf das edle Haus von Randys Cousin Carl geworfen, der Anwalt ist. Während sie Carl als Sklaven ans Bett fesselt, macht sie sich auch noch an den dicken Polizisten Detective Dehling (John Goddman) heran, der prompt einen zweiten Frühling erlebt.

Die skurrile Farce D'Amour wird aus der Rückblende erzählt. Der verzweifelte Randy breitet sein Leben vor einem Bingo spielenden Profikiller (genial: Michael Douglas) aus, der staunend zuhört, was für eine Schwarze Witwe da ihr Unwesen treibt.

63 Minuten Bonusmaterial zeichnen die DVD aus. Dazu gehören drei Making ofs, geschnittene Szenen, ein alternatives Ende, erste Leseproben der Darsteller, Produktionsnotizen sowie Biografien der Schauspieler.

Carsten Scheibe

Eine Nacht bei McCool's, Ton/Bild: Dolby Digital 5.1 / 1,78:1, Länge: 93 Minuten

Themen in diesem Artikel