VG-Wort Pixel

Kinderstar Macaulay Culkin Was aus dem "Kevin allein zu Haus"-Helden wurde

Macaulay Culkin sorgt gerade mit seinem Auftritt in einer Comedy-Webserie für Furore. In der ersten Episode von "DRYVRS“" schlüpft Culkin wieder in die Rolle des nun erwachsenen Kevin McCallister aus "Kevin Allein zu Haus". Die Ereignisse der ersten beiden Filmen haben den einst süßen Jungen schwer traumatisiert und zum Psychopathen gemacht. Das kommt gut an: Innerhalb von wenigen Tagen wurde das Video mehr als 18 Millionen mal angeschaut. Culkins Rolle strotzt dabei vor Selbstironie. Denn auch im echten Leben machte der Schauspieler nach den beiden "Kevin"-Filmen vor allem mit Problemen Schlagzeilen. So musste der Kinderstar 1994 den Scheidungskrieg seiner Eltern miterleben.1995 wurde Caulkin für seine letzte Hauptrolle in „Richie Rich“ die Goldene Himbeere verliehen. Eine Art Anti-Oscar, der seit 1981 die jeweils schlechtesten Schauspieler und Filme auszeichnet. Seine Ehe mit Schauspielkollegin und Jugendliebe Rachel Miner zerbrach 2000 nach zwei Jahren. Mit dem Tod seiner Schwester Dakota 2008 und seines Freundes Michael Jackson 2009 folgten weitere Schicksalsschläge. Als 2011 seine langjährige Beziehung mit Mila Kunis zerbrach, baute Macaulay Caulkin physisch deutlich ab. Es gab Gerüchte über eine Heroin- und Schmerzmittelabhängigkeit. Inzwischen scheint sich Culkin aber wieder gefangen zu haben. In dem Video zu seiner Comedy-Cover-Band "The Pizza Underground" sieht er schon wieder gesünder aus. Zudem ist er seit 2012 mit der Schauspielerin Jordan Lane Price liiert. Und wer weiß, vielleicht erlebt er mit Überraschungserfolg von "Dryvrs" ein Comeback.


Macaulay Culkins "Dryvrs"-Episode in voller Länge bei Youtube.
Mehr
Jedes Weihnachten erfreuen sich Millionen an den "Kevin allein..."-Klassikern - sie machten Macaulay Culkin zum Star. Später geriet der Schauspieler in die Schlagzeilen. 2015 feiert er ein herrlich selbstironisches Comeback.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker